Eurovision Dance Contest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Eurovision Dance Contest war ein Tanzwettbewerb, der von der Europäischen Rundfunkunion, die auch für den Eurovision Song Contest und Junior Eurovision Song Contest zuständig ist, organisiert wurde. In ihm traten Tanzpaare aus verschiedenen Ländern gegeneinander an. Er sollte jährlich stattfinden, es gab jedoch nur zwei Ausgaben in den Jahren 2007 und 2008. Die dritte Auflage, die im Jahr 2009 hätte stattfinden sollen, wurde erst auf 2010 verschoben und schließlich auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

Idee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Wettbewerb schickte jedes Land ein Tanzpaar ins Rennen. Jedes Paar führte zwei Tänze vor, wobei es sich beim ersten um einen klassischen Turniertanz handelte und der zweite nationaltypische Elemente aufweisen sollte. Ein Experte kommentierte für jedes Land die Auftritte. Die Zuschauer wählten schließlich per Televoting ihr Favoritenpaar, wobei nicht nur die tänzerische Leistung, sondern auch die Choreographie sowie die Musik- und Kostümwahl berücksichtigt werden sollten.[1]

Die erste Ausgabe der Show wurde am 1. September 2007 von der BBC in London ausgetragen. Die BBC übernahm auch die Organisation der zweiten Ausgabe 2008.

Bei der zweiten Ausgabe gewann Polen mit dem Paar Edyta Herbuś & Marcin Mroczek mit 154 Punkten. Bemerkenswert ist auch, dass sie vor dem Televoting erst 20 von möglichen 48 Punkten von der Jury hatten.

Der ursprünglich für September 2009 geplante 3. Eurovision Dance Contest sollte in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku stattfinden.[2] Aufgrund des geringen Interesses seitens der nationalen Fernsehsender wurde der Wettbewerb auf den Herbst 2010 verschoben.[3] Gastgeber blieb Aserbaidschan. Im Januar 2010 gab Svante Stockselius bekannt, dass der Eurovision Dance Contest vorerst nicht mehr stattfinden wird.[4]

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort Moderatoren Siegerland Tanzpaar Punkte
2007 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London, Vereinigtes Königreich Graham Norton und Claudia Winkleman Finnland Finnland Katja Koukkula & Jussi Väänänen 132
2008 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Glasgow, Vereinigtes Königreich Graham Norton und Claudia Winkleman Polen Polen Edyta Herbuś & Marcin Mroczek 154
2009 Baku, Aserbaidschan Aserbaidschan verschoben auf 2010
2010 Baku, Aserbaidschan Aserbaidschan abgesagt

Teilnehmende Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Sender Teil-
nahmen
Teilnahmejahre
Aserbaidschan Aserbaidschan ITV 1 2008
Danemark Dänemark DR 2 2007, 2008
Deutschland Deutschland WDR 1 2007
Finnland Finnland YLE 2 2007, 2008
Griechenland Griechenland ERT 2 2007, 2008
Irland Irland RTÉ 2 2007, 2008
Litauen Litauen LRT 2 2007, 2008
Niederlande Niederlande TROS 2 2007, 2008
Osterreich Österreich ORF 2 2007, 2008
Polen Polen TVP 2 2007, 2008
Portugal Portugal RTP 2 2007, 2008
Russland Russland RTR 2 2007, 2008
Schweden Schweden TV4 2 2007, 2008
Schweiz Schweiz SRG/SSR 1 2007
Spanien Spanien TVE 1 2007
Ukraine Ukraine NTU 2 2007, 2008
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich BBC 2 2007, 2008

Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platze Anzahl der Sieger Land
1 1 Finnland
Polen

Verschiedenes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„The competition will be intense ... but and perhaps, just maybe, this is one competition we actually stand a chance of winning. (Der Wettbewerb wird hochgradig besetzt sein... aber möglicherweise, nur vielleicht, ist dies endlich ein Wettbewerb, bei dem wir tatsächlich eine Chance haben, zu gewinnen.)“

Fenia Vardanis: Erfinderin von Strictly Come Dancing

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 12. Januar 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ebu.ch
  2. http://www.eurovision.tv/page/news?id=1879
  3. http://www.eurovisiondance.tv/page/news?id=2913&_t=3rd+Eurovision+Dance+Contest+postponed+to+2010
  4. http://esckaz.com/edc/2008/