Eurythenes plasticus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eurythenes plasticus
Eurythenesplasticus.jpg

Eurythenes plasticus

Systematik
Überordnung: Ranzenkrebse (Peracarida)
Ordnung: Flohkrebse (Amphipoda)
Überfamilie: Lysianassoidea
Familie: Eurytheneidae
Gattung: Eurythenes
Art: Eurythenes plasticus
Wissenschaftlicher Name
Eurythenes plasticus
Weston, Carrillo-Barragan, Linley, Reid & Jamieson, 2020

Eurythenes plasticus ist ein Vertreter der Flohkrebse, welcher 2014 im Marianengraben in einer Tiefe von 6010 bis 6949 Metern gefangen wurde und 2020 als neue Art beschrieben wurde. Ihren Namen erhielt die Art als Zeichen, etwas gegen die Meeresverschmutzung und speziell die Vermüllung mit Plastik zu tun.

In einem der untersuchten Krebse wurde eine 649,648 μm große Faser gefunden, welche zu 83,74 % aus Polyethylenterephthalat (PET) bestand. Der Fund von Plastik war nicht unerwartet. Die Art ist etwa 5 cm groß. Die Oberfläche des Krebses ist glatt und borstenlos und entspricht vom sonstigen Körperbau dem eines typischen Flohkrebses. Der Unterschied zwischen den weiblichen und männlichen Exemplaren scheint gering, allerdings war nur einer der gefangenen Krebse männlich. Ungewöhnlich ist, dass der Krebs sowohl in abyssalen als auch hadalen Bereichen des Meeres vorkommt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johanna N. J. Weston, Priscilla Carrillo-Barragan, Thomas D. Linley, William D. K. Reid, Alan J. Jamieson: New species of Eurythenes from hadal depths of the Mariana Trench, Pacific Ocean (Crustacea: Amphipoda). Zootaxa 4748 (1): 163–181 doi:10.11646/zootaxa.4748.1.9

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]