Eutelsat 117 West B

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eutelsat 117 West B
Startdatum 14. Juni 2016 um 14:29 UTC
Trägerrakete Falcon 9 v1.2
Startplatz Cape Canaveral
Startmasse 1800 kg
Abmessungen 4,6 × 2,1 × 2,1 m
Hersteller Boeing Satellite Systems
Satellitenbus BSS-702SP
Lebensdauer 15 Jahre
Stabilisation Dreiachsenstabilisierung
Betreiber Eutelsat
Wiedergabeinformation
Transponder 48 Ku-Band-Transponder (36 MHz)
Bandbreite 36 MHz
Sonstiges
Elektrische Leistung unbekannt
Position
Erste Position 116,8° West
Liste der geostationären Satelliten

Eutelsat 117 West B (SATMEX-9, E117WB) ist ein Kommunikationssatellit der European Telecommunications Satellite Organization Eutelsat mit Sitz in Paris.

Er wurde am 14. Juni 2016 um 14:29 UTC mit einer Falcon-9-Trägerrakete vom Raketenstartplatz Cape Canaveral (zusammen mit ABS 2A) in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht.[1]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit 48 Ku-Band-Transpondern für vier Abdeckungsbereiche ausgerüstet und soll von der Position 116,8° West aus Lateinamerika mit Telekommunikationsdienstleistungen und Fernsehen für private Nutzung und die Regierungen versorgen. Er wird neben Satmex 8 auf 116,8° West kopositioniert. Er wurde auf Basis des Satellitenbus BSS-702SP der Boeing Satellite Systems gebaut und besitzt eine geplante Lebensdauer von 15 Jahren. Der Satellit auch mit einer Wide Area Augmentation System (WAAS) Nutzlast namens GEO-5 ausgestattet, die von Raytheon im Namen der US Federal Aviation Administration (FAA) entwickelt wurde.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASASpaceFlight.com: SpaceX conducts Falcon 9 dual satellite launch, abgerufen am 23. Juni 2016
  2. Spaceflight101: Eutelsat 117 West B – Falcon 9 – Eutelsat 117 West B & ABS 2A, abgerufen am 23. Juni 2016