Eutelsat 70B

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eutelsat 70B
Startdatum 3. Dezember 2012, 20:43 UTC
Trägerrakete Zenit-3SL
Startplatz Odyssey
COSPAR-Bezeichnung 2012-069A
Startmasse 5210 kg
Abmessungen 7 x 8 x 30 m
Spannweite in Umlaufbahn 30 m
Hersteller Astrium
Satellitenbus Eurostar E3000
Lebensdauer 15 Jahre
Stabilisation dreiachsen
Betreiber Eutelsat
Wiedergabeinformation
Transponder 48 Ku-Band
Sonstiges
Elektrische Leistung 12 kW
Position
Erste Position 70,5° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Eutelsat 70B (frühere Bezeichnung: Eutelsat W5A) ist ein kommerzieller Kommunikationssatellit der Europäischen Firma Eutelsat mit Sitz in Paris.

Er wurde am 3. Dezember 2012 um 20:43:59 UTC mit einer Zenit-3SL-Trägerrakete von der Sea-Launch-Plattform Odyssey in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht.[1]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit 48 Ku-Band-Transpondern ausgerüstet und soll von der Position 70,5° Ost aus Europa, Afrika, Zentral- und Südostasien mit einer Reihe von Telekommunikationsdienstleistungen wie Behördendiensten, Breitbandinternet, GSM-Verbindungen sowie Videoübertragungen versorgen. Er wurde auf Basis des Satellitenbus Eurostar E3000 der Firma Astrium gebaut und besitzt eine geplante Lebensdauer von mehr als 15 Jahren.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Sea Launch: Sea Launch - Current Mission - EUTELSAT-70B