Euthanasie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Euthanasie (altgriechisch εὐθανασία; von εὖ eu, „gut, richtig, schön“, und θάνατος thánatos, „Tod, Sterben“) steht für:

  • ursprünglich: ein aus der Sicht des Sterbenden und seiner Angehörigen „guter Tod“, „schöner Tod“ oder „gutes Sterben“, siehe Geschichte der Euthanasie
  • veraltet: die systematischen Behinderten- und Krankenmorde in der Zeit des Nationalsozialismus (diente als Euphemismus und Tarnbezeichnung)
  • veraltet: Sterbehilfe, die Unterstützung von Sterbenden in der letzten Lebensphase oder bei der vom Sterbenskranken oder unheilbar Kranken gewünschten Herbeiführung des Todes zur Vermeidung eines qualvollen Sterbens
  • veraltend: Einschläferung oder sonstige möglichst schonende Tötung von Tieren zur Verhinderung unnötiger Leiden


Siehe auch:

Wiktionary: Euthanasie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen