Evangelical Church of West Africa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Evangelical Church of West Africa (ECWA) ist eine christliche Kirche in Nigeria. Sie ist 1954 aus der internationalen Missionsorganisation Serving in Mission (SIM) hervorgegangen, nachdem in mehreren Kirchen, die der SIM nahestanden, das Bedürfnis entstand, eine eigene regionale Kirche zu gründen.

Die ECWA ist im überwiegend islamischen Nordnigeria als zahlenmäßig stärkste Kirche vertreten. Insgesamt versammelt sie etwa drei Millionen Mitglieder in über 5000 Gemeinden, wobei sie in Zentralnigeria am stärksten wächst. Die Kirche unterhält Missionsstationen, Bibelschulen, Akademien und ein eigenes Krankenhaus. Das ECWA Medical Department koordiniert ein Netzwerk von über 110 Kliniken, einem pharmazeutischen Institut und einer Krankenschwesternschule.

Etwa 1600 Missionare dienen in ganz Nigeria im Evangelical Missionary Service, der Missionsorganisation der ECWA. Wegen seiner Missionstätigkeit in Nordnigeria waren Einrichtungen der ECWA in der Vergangenheit immer wieder Anschlägen und Plünderungen durch militante Moslems ausgesetzt. [1]

Der Begriff Evangelikal entspricht in Afrika einem anderen Sprachgebrauch als in den USA und Europa, wo er eine biblizistisch-konservative bis fundamentalistische Position innerhalb des Protestantismus bezeichnet. Hier bedeutet er einfach nur „evangelisierend“, also missionarisch das Evangelium verkündigend.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht über Plünderungen in Kano (Nigeria) auf Christian Solidarity Worldwide

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]