Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie
Gründung 1971
Trägerschaft privat
Ort Hamburg
Land Deutschland
Rektorin Kathrin Hahn[1]
Studierende 454 WS 2012/13[2]
Website www.ev-hochschule-hh.de
Das „Brüderhaus“ des Rauhen Hauses, Sitz der Hochschule

Die Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie ist eine private Hochschule in Hamburg in Trägerschaft der Stiftung Das Rauhe Haus. Sie dient der Ausbildung von Sozialarbeitern, Sozialpädagogen und Diakonen, unabhängig vom Geschlecht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bildungseinrichtung wurde als Fachhochschule im Jahr 1971 gegründet, die Wurzeln reichen bis zum Jahr 1834 zur von Johann Hinrich Wichern gegründeten „Brüderanstalt“. Gründungsprorektor war Ulfrid Kleinert, der dort bis 1991 auch als Professor für Diakoniewissenschaft lehrte.

Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • BA Soziale Arbeit & Diakonie (grundständig)
  • BA Soziale Arbeit & Diakonie (berufsintegrierend)
  • BA Soziale Arbeit & Diakonie – Frühkindliche Bildung (berufsintegrierend)
  • BA Soziale Arbeit & Diakonie – Pflege (berufsintegrierend)
  • MA Soziale Arbeit – Planen und Leiten (grundständig)

Die Abschlüsse sind staatlich (Bachelor, Master) und kirchlich (Diakonenabschluss) anerkannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Organe der Hochschule. In: ev-hochschule-hh.de. Abgerufen am 23. November 2019.
  2. Statistisches Bundesamt: Studierendenzahlen Studierende und Studienanfänger/-innen nach Hochschularten, Ländern und Hochschulen, WS 2012/13, S. 66–113 (abgerufen am 3. November 2013)

Koordinaten: 53° 33′ 17,6″ N, 10° 4′ 15,5″ O