Evelyn De Morgan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Evelyn De Morgan

Evelyn De Morgan (* 30. August 1855 in London als Evelyn Pickering; † 2. Mai 1919 in London) war eine englische Malerin aus dem Kreis der Präraffaeliten.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie entstammte einem oberen Mittelklassehaushalt. Ihr Vater hieß Percival Pickering QC, ihre Mutter war Anna Maria Wilhelmina Spencer Stanhope, Schwester des Künstlers John Roddam Spencer Stanhope und Nachfahrin von Thomas Coke of Norfolk, der Earl of Leicester war. Evelyn de Morgan bekam Hausunterricht und nahm mit 15 erstmals Zeichenunterricht.

Ihr in Florenz lebender Onkel, John Roddam Spencer Stanhope, hatte großen Einfluss auf Ihre Arbeit. Evelyn de Morgan besuchte ihn dort oft und die Auslandsreisen nach Italien erlaubten ihr, die Künstler der Renaissance zu studieren. Besonderes Interesse brachte sie den Arbeiten von Sandro Botticelli entgegen. Dies beeinflusste ihr Sujet vom klassischen hin zu ihrem eigenen Stil.

1887 heiratete sie den Keramiker William De Morgan. Sie lebten gemeinsam in London. Evelyn de Morgan verstarb zwei Jahre nach ihrem Mann am 2. Mai 1919 in London und wurde auf dem Friedhof von Brookwood (Surrey) beigesetzt.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Evelyn de Morgan – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Richard Moss: How William and Evelyn De Morgan made a better and more beautiful world. Abgerufen am 16. Dezember 2018.