Evening Standard British Film Award/Beste Darstellerin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Evening Standard British Film Award: Beste Darstellerin

Gewinnerinnen des Evening Standard British Film Awards in der Kategorie Beste Darstellerin (Best Actress). Der britische Filmpreis kürt die besten landeseigenen Filmproduktionen und Filmschaffenden des vergangenen Kalenderjahres und wird in der Regel Anfang Februar vergeben.

Am erfolgreichsten in dieser Kategorie waren Maggie Smith und Emma Thompson, die den Preis bisher dreimal gewinnen konnten, gefolgt von Glenda Jackson, Natasha Richardson, Kristin Scott Thomas, Billie Whitelaw und Kate Winslet mit je zwei Siegen. Achtmal stimmte die Preisträgerin mit der späteren BAFTA-Gewinnerin überein, viermal (1975, 1980, 1993, 2003) mit der späteren Oscar-Preisträgerin.

Jahr Preisträgerin Filmtitel Deutscher Verleihtitel
1974 Glenda Jackson Mary, Queen of Scots Maria Stuart, Königin von Schottland
1975 Glenda Jackson A Touch of Class Mann, bist du Klasse!
1976 Wendy Hiller Murder on the Orient Express Mord im Orient-Expreß
1977 Annette Crosbie The Slipper and the Rose: The Story of Cinderella Cinderellas silberner Schuh
1978 Billie Whitelaw The Omen Das Omen
1979 Nanette Newman International Velvet Alles Glück dieser Erde
1980 Maggie Smith California Suite Das verrückte California-Hotel
1981 Frances de la Tour Rising Damp nicht bekannt
1982 Maggie Smith Quartet Quartett
1983 Jennifer Kendal 36 Chowringhee Lane Straße des Abschieds
1984 Phyllis Logan Another Time, Another Place Another Time, another Place
1985 Helen Mirren Cal Cal
1986 Miranda Richardson Dance with a Stranger Dance with a Stranger
1987 Coral Browne Dreamchild Das wahre Leben der Alice im Wonderland
1988 Emily Lloyd Wish You Were Here Wish You Were Here – Ich wollte, du wärst hier
1989 Maggie Smith* The Lonely Passion of Judith Hearne Die große Sehnsucht der Judith Hearne
Billie Whitelaw The Dressmaker nicht bekannt
1990 Pauline Collins* Shirley Valentine Shirley Valentine – Auf Wiedersehen, mein lieber Mann
1991 Natasha Richardson The Comfort of Strangers
The Handmaid’s Tale
Der Trost von Fremden
Die Geschichte der Dienerin
1992 Juliet Stevenson Truly Madly Deeply Wie verrückt & aus tiefstem Herzen
1993 Emma Thompson* Howards End
Peter’s Friends
Wiedersehen in Howards End
Peter’s Friends
1994 Emma Thompson Much Ado About Nothing
The Remains of the Day
Viel Lärm um nichts
Was vom Tage übrig blieb
1995 Kristin Scott Thomas** Four Weddings and a Funeral Vier Hochzeiten und ein Todesfall
1996 Kristin Scott Thomas Angels and Insects Engel und Insekten
1997 Kate Winslet** Jude
Sense and Sensibility
Herzen in Aufruhr
Sinn und Sinnlichkeit
1998 Katrin Cartlidge Career Girls Karriere Girls
1999 Julie Christie Afterglow Liebesflüstern
2000 Samantha Morton Dreaming of Joseph Lees Meine Liebe zu Joseph Lees
2001 Julie Walters** Billy Elliot Billy Elliot – I Will Dance
2002 Kate Winslet Enigma
Iris
Quills
Enigma – Das Geheimnis
Iris
Quills – Macht der Besessenheit
2003 Catherine Zeta-Jones** Chicago Chicago
2004 Emma Thompson Love Actually Tatsächlich… Liebe
2005 Imelda Staunton* Vera Drake Vera Drake
2006 Natasha Richardson Asylum Stellas Versuchung
2007 Judi Dench Notes on a Scandal Tagebuch eines Skandals
2008 Helena Bonham Carter Conversations with Other Women
Sweeney Todd: The Demon Barber of Fleet Street
nicht bekannt
Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street
2009 Tilda Swinton Julia Julia
2010 Anne-Marie Duff Nowhere Boy Nowhere Boy
2011 Kristin Scott Thomas Partir Die Affäre
2012 Olivia Colman Tyrannosaur Tyrannosaur – Eine Liebesgeschichte

* = Schauspielerinnen, die für ihre Rolle später den BAFTA Award als Beste Hauptdarstellerin des Jahres gewannen
** = Schauspielerinnen, die für ihre Rolle später den BAFTA Award als Beste Nebendarstellerin des Jahres gewannen