Evert Brettschneider

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Evert Brettschneider (* 1951 in Oberhausen) ist ein deutscher Gitarrist, der sowohl im Bereich des Fusionjazz als auch der Neuen Musik hervorgetreten ist.

Brettschneider, der zunächst musikalische Erfahrungen in der Rockband Frau Holle machte,[1] studierte Gitarre an der Folkwang-Hochschule Essen, wo er 1978 seine Künstlerische Reifeprüfung im Fach Gitarre ablegte. 1974 wechselte er für Theo Jörgensmann ins Contact Trio ein, mit dem er bis 1984 unterwegs war. Daneben spielte er in der Krautrock-Band Prosper (Broken Door). Mit den Jungle Pilots tourte er 1993 durch Australien und Neuseeland.

Weiter wirkte er bei der Aufführung zeitgenössischer Musik mit (etwa auf Gerhard Stäblers Album Für Später: Jetzt) und war auf zahlreichen Konzerttourneen im In- und Ausland. Aktuell spielt er im Contact 4tett mit Theo Jörgensmann, Kai Kanthak und Achim Jaroschek.

Diskographische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Contact Trio (krautrock-musikzirkus.de)