Evje og Hornnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Karte
Wappen der Kommune Evje og Hornnes
Evje og Hornnes (Norwegen)
Evje og Hornnes (58° 33′ 45″ N, 7° 47′ 0″O)
Evje og Hornnes
Basisdaten
Kommunennummer: 4219
Provinz (fylke): Agder
Verwaltungssitz: Evje
Koordinaten: 58° 34′ N, 7° 47′ OKoordinaten: 58° 34′ N, 7° 47′ O
Fläche: 587,08 km²
Einwohner: 3.619 (1. Jan. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 6 Einwohner je km²
Sprachform: neutral
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Svein Arne Haugen (Ap) (2019)
Lage in der Provinz Agder
Lage der Kommune in der Provinz Agder

Evje og Hornnes ist eine Kommune im norwegischen Fylke Agder. Die Kommune hat 3619 Einwohner (Stand: 1. Januar 2021). Verwaltungssitz ist die Ortschaft Evje.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wasserfall Fennefossen bei Evje

Die Gemeinde liegt etwa 50 Kilometer nördlich der Stadt Kristiansand, also etwas weiter im Landesinneren als die Küstenstadt. Sie grenzt an die Nachbarkommunen Lindesnes, Froland, Birkenes, Iveland, Bygland, Vennesla, Åseral und Lyngdal.[2]

In Nord-Süd-Richtung wird Evje og Hornnes vom Fluss Otra durchflossen. Auf Höhe der Ortschaft Evje liegt der Wasserfall Fennefossen. Der Fluss Otra mündet schließlich außerhalb der Kommune bei Kristiansand in die Nordsee.[2] Im Westen und Osten der Otra liegen bewaldete Hügel, im nördlichen Gebiet befinden sich die höchsten. Die höchste Erhebung ist die Midtstrandnuten mit einer Höhe von 789,98 moh.[3]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zum Zweiten Weltkrieg wuchs die Bevölkerungszahl an, der Nickelabbau stellte bis dahin einen wichtigen Wirtschaftszweig dar. Anschließend ging die Anzahl der Einwohner zurück, bevor sie sich in den 1970er-Jahren stabilisieren konnte und später wieder anwuchs. Grund dafür war, dass Evje in der Zwischenzeit zu einem lokalen Handelszentrum herangewachsen war.[4] Am Ufer der Otra liegt der Verwaltungssitz Evje. Evje ist der einzige sogenannte Tettsted, also die einzige Ansiedlung, die für statistische Zwecke als eine Ortschaft gewertet wird. Zum 1. Januar 2020 lebten dort 2508 Einwohner.[5] Der Großteil der restlichen Bevölkerung verteilt sich ebenfalls auf die Ufergebiete der Otra.[4]

Die Einwohner der Gemeinde werden Evdøl genannt.[6] Evje og Hornnes hat wie viele andere Kommunen der Provinz Agder weder Nynorsk noch Bokmål als offizielle Sprachform, sondern ist in dieser Frage neutral.[7]

Jahr 1986 1990 1995 2000 2005 2010 2015 2020
Einwohnerzahl[8] 3420 3378 3355 3346 3305 3397 3567 3634

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hornnes kyrkje

Evje und Hornnes waren bis zum 31. Dezember 1959 zwei eigenständige Kommunen. Evje wurde zum 1. Januar 1877 von der Kommune Evje og Vegusdal abgetrennt, Hornnes zum 1. Januar 1886 von Hornnes og Iveland.[9] Bis zum 31. Dezember 2019 gehörte Evje og Hornnes der damaligen Provinz Aust-Agder an. Diese ging im Zuge der Regionalreform in Norwegen in die zum 1. Januar 2020 neu geschaffene Provinz Agder über.[10]

In der Kommune liegen zwei größere Kirchen. Die Evje kyrkje ist eine Holzkirche mit kreuzförmigen Grundriss aus dem Jahr 1891.[11] Die Hornnes kyrkje ist eine Holzkirche aus dem Jahr 1828. Sie hat einen achteckigen Grundriss.[12]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ort Evje kreuzen der Fylkesvei 42, der unter anderem die Verbindung nach Arendal herstellt, und der Riksvei 9, der Richtung Kristiansand führt. Evje gilt damit als Verkehrsknotenpunkt.[4]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa 73 Prozent des Gemeindeareals sind bewaldet und die Forstwirtschaft ist für die Wirtschaft von größerer Bedeutung. In der Landwirtschaft spielen vor allem der Futteranbau, die Tierhaltung und der Anbau von Erdbeeren eine Rolle. Eine eher kleine Bedeutung hat die industrielle Produktion.[4] Im Jahr 2019 arbeiteten von 1713 Arbeitstätigen 1180 in Evje og Hornnes selbst, weitere Arbeitnehmer pendelten vor allem in Gemeinden wie Kristiansand und Bygland.[13]

Wappen und Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen der Gemeinde ist seit 1992 offiziell in Gebrauch und zeigt zwei schwarze Förderwagen auf goldenem Hintergrund.[14] Diese sollen auf die traditionelle Bedeutung des Bergbaus in der Kommune hinweisen.

Der Name setzt sich aus den beiden Ortsnamen „Evje“ und „Hornnes“ zusammen, erster leitet sich vom altnordischen Begriff „efja“ ab, was für eine Bucht an einem Fluss, also an der Otra, steht. „Hornnes“ setzt sich hingegen aus „Horn-“ und „-nes“ (deutsch: Nase) zusammen. Auch dieser Name bezieht sich auf die geografischen Begebenheiten an der Otra.[15]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Evje og Hornnes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 07459: Alders- og kjønnsfordeling i kommuner, fylker og hele landets befolkning (K) 1986 – 2021 Statistisk sentralbyrå. 23. Februar 2021 (norwegisch)
  2. a b Evje og Hornnes kommune. In: Norgeskart. Kartverket, abgerufen am 29. Oktober 2020 (norwegisch).
  3. Høgaste fjelltopp i kvar kommune. Kartverket, 1. September 2015, abgerufen am 29. Oktober 2020 (norwegisch (Nynorsk)).
  4. a b c d Jan Erik Nilsen, Geir Thorsnæs: Evje og Hornnes. In: Store norske leksikon. Abgerufen am 29. Oktober 2020 (norwegisch).
  5. Population and land area in urban settlements. Statistisk sentralbyrå, 6. Oktober 2020 (englisch).
  6. Innbyggjarnamn. Språkrådet, abgerufen am 29. Oktober 2020 (norwegisch (Nynorsk)).
  7. Forskrift om målvedtak i kommunar og fylkeskommunar (målvedtaksforskrifta). In: Lovdata. 6. Januar 2020, abgerufen am 29. Oktober 2020 (norwegisch).
  8. Population. Municipalities, pr. 1.1., 1986 - latest year. In: ssb.no. Abgerufen am 10. April 2021 (englisch).
  9. Dag Juvkam: Historisk oversikt over endringer i kommune- og fylkesinndelingen. (PDF) In: ssb.no. 1999, abgerufen am 14. November 2020 (norwegisch).
  10. Kommunal- og moderniseringsdepartementet: Nye kommune- og fylkesnummer fra 2020. In: regjeringen.no. 27. Oktober 2017, abgerufen am 29. Oktober 2020 (norwegisch).
  11. Evje kyrkje. In: Kirkesøk. Abgerufen am 20. August 2021 (norwegisch).
  12. Hornnes kyrkje. In: Kirkesøk. Abgerufen am 20. August 2021 (norwegisch).
  13. Pendlingsstrømmer. Statistics Norway, abgerufen am 29. Oktober 2020 (norwegisch).
  14. Godkjenning av våpen og flagg, Evje og Hornnes kommune, Aust-Agder. Lovdata, abgerufen am 29. Oktober 2020 (norwegisch).
  15. Evje og Hornnes. In: Norsk stadnamnleksikon. Abgerufen am 29. Oktober 2020 (norwegisch).