ex post

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ex post (lat. „aus danach“) ist ein Begriff der juristischen Fachsprache und bezeichnet die Beurteilung aus nachträglicher Sicht. Dem Betrachter sind hier auch später ablaufende Vorgänge bekannt, die zu einem früheren Zeitpunkt noch nicht bekannt sein konnten. Die Beurteilung ex post bildet den Gegensatz zur Beurteilung ex ante.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Empirie spricht man von einem Ex-post-facto-Design oder nicht-experimentellen Design. Im Gegensatz zum experimentellen Design oder quasi-experimentellen Design verändert man nicht die Situation, sondern betrachtet nur „im Nachhinein“ einen Zustand.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: ex post – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen