Exide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Exide Technologies
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1888
Sitz Milton, Georgia, USA

Leitung

  • Robert M. Caruso (President und CEO)
  • John P. Reilly (Chairman of the Board)
Mitarbeiter 8.986 (2014)[1]
Umsatz 2,855 Mrd. US-Dollar (2014) [1]
Branche Batteriehersteller
Website www.exide.com

Exide Technologies mit Sitz im US-amerikanischen Milton, Georgia, ist heute mit Niederlassungen in mehr als 80 Ländern einer der weltweit größten Hersteller und Recycler von Bleiakkumulatoren. Exide ist in den Bereichen Transport, Industrie und Recycling tätig und bietet verschiedene Lösungen zur Speicherung elektrischer Energie. Im Geschäftsjahr 2010 erwirtschaftete der Konzern mit über 10.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in 89 Ländern Umsätze in Höhe von 2,9 Milliarden US-Dollar.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde Exide Technologies im Jahre 1888 durch Thomas Alva Edison unter dem Namen Electric Storage Battery Company. In den 1990er Jahren hat Exide Technologies einige namhafte europäische Batteriehersteller übernommen, so zum Beispiel im Jahr 1995 die französische CEAC (Compagnie Européenne d’Accumulateurs), die ihrerseits im Jahr 1991 die Accumulatorenfabrik Sonnenschein übernommen hatte. Exide integrierte die Marke „Sonnenschein“ in das Produktportfolio und machte sich mit der Marke weltweit als ein führendes Unternehmen bei Gel-Akkumulatoren einen Namen. Ebenfalls 1995 übernahm der US-amerikanische Konzern Exide Technologies die Anteile der Hagen Batterie AG von der spanischen Tudor-Gruppe. Hagen Batterie existiert heute noch als Markenname.

Geschäftsfelder und Produkte[Bearbeiten]

Transportation Der Geschäftsbereich Transportation beinhaltet die Erstausrüstung und das Ersatzteilgeschäft. Exide bietet Akkumulatoren für Pkw, Lkw, Busse, Motorräder, Boote, Landmaschinen, Baumaschinen, Wohnwagen und –mobile an. Zusätzlich offeriert Exide auch Lösungen für Micro-Hybrid- und Hybridfahrzeuge auf Blei-Säure-Basis.

Exide vertreibt seine Akkumulatoren unter bekannten Marken wie zum Beispiel Deta, Sonnak, Tudor, Fulmen und bietet folgende Produkte an:

  • Nassbatterien: Von Standardbatterien über gewichtsreduzierte downsized Batterien bis zur Micro-Hybrid-Technologie für Start/Stopp-Systeme
  • VRLA-Batterien: Prismatische AGM-Batterien, Spiral- und Gelbatterien (basierend auf der Sonnenschein-Technologie)
  • Von Standard über Heavy Duty und Super Heavy Duty bis zur „HVR“ (High Vibration Resistance) hochvibrationsfeste Batterien und von Hybridbatterien mit geringer Wartung bis zu wartungsfreien Batterien
  • Motorradbatterien: Von Standard Nassbatterien über AGM bis hin zu Gel-Technologie (basierend auf der Sonnenschein® Technologie)
  • Hilfsbatterien für Full-Hybrid-Fahrzeuge und Fahrzeuge mit Start/Stopp-Technologie
  • Karbon-Bleiakkumulatoren für Mild-Hybrid-Fahrzeuge als Alternative für Nickel-Metallhybrid-Batterien
  • Lithium-Batterien für den industriellen Bereich

Industrie Zum Geschäftsbereich Industrie gehören stationäre Anwendungen für Telekommunikationssysteme, Energieversorgung, Schienenverkehr, Photovoltaik (Solarstrom) und unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) sowie mobile Anwendungen für Gabelstapler, Elektrofahrzeuge und Bergbau.

GNB Motive Power Das Programm umfasst Anwendungen für Material Handling, Reinigungsmaschinen, Schlepper, Fahrerlose Transportsysteme, Elektrofahrzeuge und Elektrorollstühle.

GNB Network Power Anwendungen beinhalten Telekommunikationssysteme, Computer, Sicherheitssysteme, Sicherheitsbeleuchtung, Kraftwerksysteme, Erneuerbare Energien, Bahn- und Militärausrüstung.

Recycling[Bearbeiten]

Weltweit betreibt Exide neun Anlagen zum Recyling von Bleiakkumulatoren. Sämtliche Komponenten der Batterie (Stahl- und Kunststoffgehäuse, Elektrolyt und das Blei aus Elektrode, Verbinder und Pol) werden in diesen Anlagen zurückgewonnen und zur Herstellung neuer Produkte bereitgestellt. Die hohe Recyclingquote macht Bleiakkumulatoren umweltverträglicher.

Forschung und Entwicklung[Bearbeiten]

Exide betreibt weltweit Analyselabore und elektrische Prüffelder, es gibt auch ein Labor für die Entwicklung von Akkumulator-Prototypen sowie eine Werkstatt für die Entwicklung von Hybrid-Elektrofahrzeugen. Das Entwicklungsteam ist unter anderem in den Bereichen Design, Verfahrenstechnik, Metall, Kohlenstoff, Keramik und Polymere tätig. Der Bereich Global RD&E beschäftigt sich mit der Nutzung von Batterie-Chemien, wie zum Beispiel Blei-Säure und Lithium-Ionen sowie anwendungsübergreifenden Technologien, um eine Maximierung der Leistung und die Beschleunigung der globalen Entwicklung neuer Produkte über Produkt- und Geschäftsbereiche hinweg zu erreichen. Die Organisation befasst sich speziell mit der Forschung und Produktentwicklung für große Speicheranwendungen im Bereich der erneuerbaren Energien (Solar- und Windenergie) für zukünftige Fahrzeugkonzepte. Die Forschungs- & Entwicklungszentren befinden sich in den USA, Deutschland und Spanien.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Exide Technologies 2013 Form 10-K-Report