Expo 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Expo 2017
Motto „Energie der Zukunft: Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit“
Allgemein
Ausstellungsfläche 25 ha
Besucherzahl 4 Millionen
BIE-Anerkennung ja
Website expo2017astana.com
Ausstellungsort
Land KasachstanKasachstan Kasachstan
Ort Astana
Gelände Geplantes Gelände Welt-Icon Koordinaten: 51° 5′ 28,5″ N, 71° 24′ 46,1″ O
Kalender
Eröffnung 10. Juni 2017
Schließung 10. September 2017
Zeitliche Einordnung
Vorgänger Expo 2015
Nachfolger Expo 2020
Briefmarke zur Expo (2013)

Die Weltausstellung Expo 2017 fand vom 10. Juni bis 10. September 2017 in der kasachischen Hauptstadt Astana statt.[1] Sie ist anerkannt vom Bureau International des Expositions (BIE), dem gemeinsamen internationalen Ausschuss zur Gestaltung und Ausschreibung von Weltausstellungen.

Es ist das erste Mal, dass eine Weltausstellung in Kasachstan bzw. Zentralasien stattfand.

Bietverfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kasachstan erklärte seine Bereitschaft, die Expo 2017 in Astana auszurichten, auf der 147. Mitgliederversammlung des BIE am 1. Juli 2010 in Paris. Andere an einer Ausrichtung interessierte Länder hatten daraufhin sechs Monate Zeit, ebenfalls ihre Kandidatur zu erklären. Diese Möglichkeit nutzte nur Lüttich (Belgien).[2] Die Entscheidung zugunsten von Astana traf das BIE am 22. November 2012 in Paris.

Thema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Thema für die Expo 2017 wurde Future Energy: Action for Global Sustainability (Energie der Zukunft: Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit) gewählt. Dabei soll die ausreichende und gesicherte Versorgung mit Energie in Entwicklungsländern genauso thematisiert werden wie der Übergang von fossilen zu erneuerbaren Energien. Beim Thema „Energie der Zukunft“ handele es sich um die „größte Herausforderung, der die Menschheit heute gegenübersteht“.[3]

Besucher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Organisationskomitee in Astana rechnete mit 5 Millionen Besuchern der Expo 2017. Die Planungen versprachen den Besuchern eine eindrucksvolle Fiktion der zukünftigen Lebensweise der Menschen auf der Erde, die in 5 Themenbereichen dargestellt wird. Dabei wurde das gesamte Expo-Gelände unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten konzipiert.[4]

Die Ausstellung in Astana wurde von 3.977.545 Menschen besucht.[5]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das für die Expo 2017 vorgesehene Gelände liegt im südöstlichen Teil des seit 1998 neu entstandenen Regierungsviertels von Astana und hat eine Größe von 113 ha.[6] Es liegt verkehrsgünstig an der inneren Ringstraße.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Expo 2017 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Offizielle Website der Expo 2017 (englisch, französisch, kasachisch und russisch)
  • Expo 2017. Bureau International des Expositions (englisch). Abgerufen am 24. März 2017.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. EXPO 2017 Astana. Abgerufen am 11. März 2013.
  2. General News. Abgerufen am 11. März 2013.
  3. Why Future Energy?. Archiviert vom Original am 20. Februar 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/expo2017astana.com Abgerufen am 11. März 2013.
  4. Besucher. Archiviert vom Original am 21. Mai 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kasachstan-tourismus.de Abgerufen am 7. Mai 2013.
  5. Expo Astana 2017. Abgerufen am 17. Mai 2018 (britisches Englisch).
  6. The EXPO area. Archiviert vom Original am 22. Oktober 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.expo2017astana.com Abgerufen am 11. März 2013.