Expo Real

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Expo Real

Die Expo Real (Eigenschreibweise EXPO REAL) ist die größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa. Sie wird seit 1998 jährlich Anfang Oktober auf dem Gelände der Messe München von der Messe München GmbH veranstaltet.

Im Jahr 2016 umfasste die Expo Real eine Ausstellungsfläche von 64.000 Quadratmetern. Es waren 39.101 Teilnehmer aus 77 Ländern vor Ort, darunter 20.138 Aussteller-Repräsentanten von 1.768 ausstellenden Unternehmen.

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick in eine von sechs Hallen der Expo Real 2016 in München
Blick in eine von sechs Hallen der Expo Real 2016 in München

Die Ausstellungsbereiche der Expo Real bilden die gesamte Wertschöpfungskette der Immobilienbranche ab und erstrecken sich von Planung und Projektentwicklung über Beratung und Finanzierung bis hin zu Realisierung, Betrieb und Investition. Das Konferenzprogramm umfasst nicht nur immobilienrelevante Themen, sondern adressiert auch aktuelle wirtschaftliche und politische Fragestellungen. Den Teilnehmern wird eine länderübergreifende Networking-Plattform geboten. Sie haben die Möglichkeit, Geschäfte anzubahnen, Projekte zu präsentieren und zu initiieren und neue Kontakte zu knüpfen.

Die Teilnehmer der Expo Real kommen aus der ganzen Welt, mehrheitlich aus Europa. Dies spiegelt sich auch in den sogenannten Länderpavillons wider, die Aussteller mit gleichem geografischen Hintergrund auf einer gemeinsamen Ausstellungsfläche bündeln. Bei der Expo Real 2016 gab es Länderspecials zu Luxemburg, den Niederlanden, Italien, Frankreich, Großbritannien, der Schweiz und Österreich.

Etabliert haben sich auch thematische Gemeinschaftsstände zu wichtigen Assetklassen: für die Logistikimmobilien der „LogRealCampus“, für Hotelimmobilien die „World of Hospitality“. 2016 gab es zudem erstmals eine eigene Networking-Area für den Handel und seine Partner, die „Gand Plaza“.

Unter dem Titel „Intelligent Urbanization“ wird das Thema „nachhaltige Stadtplanung und -entwicklung“ auf der Expo Real behandelt. Teilnehmer können sich dazu auf einer eigenen Ausstellungsfläche sowie bei Vorträgen und Podiumsdiskussionen des begleitenden Konferenzprogramms informieren.

Das umfangreiche und international ausgerichtete Konferenzprogramm mit rund 400 Referenten gibt einen fundierten Überblick über aktuelle Themen, Trends und Innovationen der Branche. 2016 waren der Brexit und seine Folgen sowie bezahlbares Wohnen wie auch die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Immobilien- und Investmentbranche Hauptthemen in vielen Panels. Jedes Jahr werden viele weitere Fachthemen diskutiert und die Marktpotenziale zahlreicher Länder analysiert.

Für Studenten besonders attraktiv ist der „CareerDay“ am dritten Messetag. Hier können Berufs- und Brancheneinsteiger mit Unternehmensvertretern in Kontakt kommen und ein eigenes Konferenzprogramm besuchen. Teilnehmer des CareerDay können das gesamte Expo Real-Angebot an allen drei Messetagen zu vergünstigten Konditionen nutzen.

Teilnehmerzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

39.101 Teilnehmer aus 77 Ländern (2015: 74) kamen zur 19. Ausgabe der Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen im Jahr 2016 (plus 3,3 Prozent gegenüber 37.857 Teilnehmern 2015). Die Gesamtteilnehmerzahl unterteilte sich in 18.963 Fachbesucher (2015: 18.985) und 20.138 Unternehmensrepräsentanten (2015: 18.872). Der internationale Anteil der Fachbesucher stieg 2016 auf 29,5 Prozent (2015: 28 Prozent). Die Top-Ten-Besucherländer waren nach Deutschland: Großbritannien, Niederlande, Österreich, Schweiz, Polen, Frankreich, Tschechische Republik, USA, Luxemburg und Spanien.

Die insgesamt 1.768 Aussteller (plus 3,6 Prozent gegenüber 1.707 im Jahr 2015) kamen aus 29 Ländern, der Anteil internationaler Unternehmen lag damit bei 23,3 Prozent. Die Top-Ten-Ausstellerländer waren neben Deutschland: Österreich, Niederlande, Polen, Schweiz, Großbritannien, Ungarn, Frankreich, USA, Luxemburg sowie, gemeinsam auf Platz 10, Italien und die Tschechische Republik.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Expo Real – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien