Express Werke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Express Werke AG
Express-Fahrradwerke AG
Expresswerke AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 12. Januar 1884 (als Velozipedfabrik „Goldschmidt & Pirzer“)[1]
Auflösung 1959
Sitz Neumarkt in der Oberpfalz, Deutschland
Leitung
  • Jacob Goldschmidt (Direktor)
  • Victor Lenz
  • Georg Gutmann
Mitarbeiterzahl

  • 120 (1887)
  • 150 (1889)
  • 175 (1897)
  • 80 (1900)
  • über 200 (1905)
  • 180 (1908)
  • etwa 240 (1939)
  • 300 (1950)

Branche Fahrradhersteller, Kraftfahrzeughersteller

Die Express Werke AG in Neumarkt in der Oberpfalz bauten von 1884 bis 1959 Fahrräder und Motorräder mit Einbaumotoren verschiedener Hersteller sowie Automobile.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Holzgartenstraße 1 in Neumarkt entstand die erste Fahrradfabrik auf dem europäischen Festland als Velociped-Fabrik Neumarkt Gebrüder Goldschmidt.

Zwischen 1899 und 1905 wurden erstmals Automobile hergestellt. Für den Antrieb sorgte wahlweise ein Zweizylinder-Benzin- oder ein Elektromotor. 1909 wurde die Produktion vorübergehend wieder aufgenommen; diesmal erhielten die Fahrzeuge wahlweise einen Vierzylinder- oder Sechszylindermotor von Fafnir. 1910 wurde die Produktion von Automobilen endgültig eingestellt. In den 1930er-Jahren wurden kleine Zweitaktmofas mit 75 cm³ und 98 cm³ produziert. Ab 1949 entstanden Motorräder mit Zweitaktmotoren von Sachs und ILO mit Hubräumen bis zu 248 cm³.

Der Niedergang der deutschen Zweiradindustrie zum Ende der 1950er-Jahre machte auch vor Express nicht halt und so fusionierten 1958 die Express Werke zusammen mit Victoria und der DKW-Zweiradsparte der Ingolstädter Auto Union zur Zweirad Union mit Sitz in der Nürnberger Nopitschstraße 70. Kurz darauf wurde 1959 die Produktion in Neumarkt eingestellt. Der Markenname Express wurde noch bis in die 1980er Jahre von der Zweirad-Union bzw. später von Sachs für Fahrräder der unteren Preiskategorie weiterverwendet.

Die Werksgebäude in Neumarkt sind in Teilen bis heute erhalten; hier befindet sich das Museum für historische Maybach-Fahrzeuge, das neben Oldtimern der Marke Maybach auch Express-Fahrräder und Motorräder ausstellt. Eine weitere Sammlung von Fahrzeugen der Express Werke gibt es im Stadtmuseum Neumarkt in der Oberpfalz.

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Express Werke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.express-ig.de/index.html?i=tmp/historie/historie.html