Extrablatt (Presse)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Extrablatt des Cöpenicker Dampfboot vom Abend des 16. Oktober 1906 mit einer Darstellung der „Köpenickiade

Ein Extrablatt ist eine Sonderausgabe einer (Tages-)Zeitung über ein besonderes, aktuelles Ereignis. Typischerweise sind diese Ausgaben von geringerem Umfang als die regulären, und werden durch Ausrufer an öffentlichen Orten verkauft. Allerdings kann der Begriff Extrablatt auch eine kostenfreie Zeitung bezeichnen.

Durch die elektronischen Medien hat diese Form der Nachrichtenverbreitung stark an Bedeutung verloren. Sie wird aber gelegentlich noch eingesetzt, etwa in West-Berlin beim Rücktritt Erich Honeckers 1989 oder in Japan bei der Geburt eines Thronfolgers 2006.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Extrablatt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien