Extrinsisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussion:Intrinsisch#Überarbeiten-Baustein angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Extrinsisch [ɛksˈtʁnzɪʃ] bedeutet von außen her (angeregt), nicht aus eigenem Antrieb erfolgend. Das Wort extrinsisch stammt von dem lateinischen extrinsecus und wird allgemein verwendet, um äußere Faktoren oder Motivationen zu beschreiben. Der Gegenbegriff lautet intrinsisch (von innen her, durch in der Sache liegende Anreize bedingt).

Extrinsische Faktoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter extrinsischen Faktoren verstehen sich alle Einwirkungen, welche von außen her stattfinden. Dabei kann es sich um Risikofaktoren sowie um Parameter bei chemischen Reaktionen handeln. Oft werden unter dem Begriff Extrinsischer Faktor die chemischen Verbindungen Cobalamine verstanden, welche das Vitamin B12 enthalten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: extrinsisch – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen