Eyjafjarðará

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eyjafjarðará
Mündungsbereich der Eyjafjarðará, Pollurinn mit Start- und Landebahn des Flughafens, Mittelgrund, linke Mitte, Eyjafjörður mit Hringvegur-Brücke ganz links

Mündungsbereich der Eyjafjarðará, Pollurinn mit Start- und Landebahn des Flughafens, Mittelgrund, linke Mitte, Eyjafjörður mit Hringvegur-Brücke ganz links

Daten
Lage Island
Flusssystem Eyjafjarðará
Abfluss über Eyjafjörður → Grönlandsee
Quelle auf der Hochebene des Eyjafjörðurtals
Mündung HvítáKoordinaten: 65° 39′ 36″ N, 18° 4′ 22″ W
65° 39′ 36″ N, 18° 4′ 22″ W

Länge 70 km[1]
Durchflossene Seen Pollurinn
Mittelstädte Akureyri
Gemeinden Akureyri

Die Eyjafjarðará ist ein Fluss in Nordisland.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie entspringt im oberen Tal des Eyjafjörður[2] und mündet nach ca. 70 km[1] beim Flughafen Akureyri in den See Pollurinn. Der See mündet dann in das südliche Ende des Eyjafjörður.

Angeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eyjafjarðará ist beliebt bei Anglern wegen der Lachse und Forellen[1].

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c [1]
  2. Íslandshandbókin. Náttúra, saga og sérkenni. 1. bindi. Hg. T. Einarsson, H. Magnússon. Örn og Örlygur, Reykjavík 1989, S. 428f.