Färöische Fußballnationalmannschaft (U-21-Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Färöer U-21
Føroyar U-21
Færøerne U-21
Fed feroe.svg
Verband Fótbóltssamband Føroya
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor adidas
Trainer Eli Hentze
Co-Trainer Jógvan Hendrik Samuelsen
Kapitän Hákun Edmundsson
Rekordtorschütze Gunnar Zachariasen (4)
Rekordspieler Kristoffur Jakobsen (18)
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code FRO
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
52 Spiele
6 Siege
10 Unentschieden
36 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
FaroerFäröer Färöer 2:6 Israel IsraelIsrael
(Tórshavn, Färöer; 6. August 1992)
Höchste Siege
FaroerFäröer Färöer 3:1 Andorra AndorraAndorra
(Tórshavn, Färöer; 11. August 2010)
FaroerFäröer Färöer 3:1 GeorgienGeorgien Georgien GeorgienGeorgien
(Tórshavn, Färöer; 10. Oktober 2017)
Höchste Niederlage
FaroerFäröer Färöer 0:6 Deutschland DeutschlandDeutschland
(Tórshavn, Färöer; 13. Oktober 2015)
(Stand: 10. November 2017)
2016

Die färöische U-21-Fußballnationalmannschaft ist eine Auswahlmannschaft des Fótbóltssamband Føroya (FSF). Sie repräsentiert den färöischen Fußballsport auf U-21-Ebene in internationalen Vergleichen.

Spielberechtigt sind alle Färinger, die ihr 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Bei Turnieren ist das Alter beim ersten Qualifikationsspiel beziehungsweise am 1. Januar des in den Turnierregeln genannten Jahres maßgeblich. So durften für die 2011 begonnene Qualifikation zur EM 2013 Spieler eingesetzt werden, die am oder nach dem 1. Januar 1990 geboren wurden.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nur einen Tag nach dem Spiel der A-Nationalmannschaft gegen Israel am 5. August 1992 bestritten auch beide U-21-Auswahlmannschaften ein Freundschaftsspiel gegeneinander. Uni Arge, Allan Mørkøre, Jacob Eli Olsen, Óli Johannesen und Todi Jónsson kamen hierbei in beiden Partien zum Einsatz. Dies sollte jedoch bis 2007 die einzige Begegnung der U-21 der Färöer bleiben, erst zur Qualifikation für die U-21-EM 2009 trat die Mannschaft wieder zu Spielen an. Dort gelang gegen Aserbaidschan ein Sieg sowie ein Unentschieden, so dass die Gruppe mit vier Punkten vor Aserbaidschan auf dem vorletzten Platz abgeschlossen wurde.

Auch wenn bisher die Qualifikation zur U-21-Europameisterschaft nie erfolgreich überstanden wurde, gelang mit einem 1:0-Sieg gegen Russland in der Qualifikation zur U-21-EM 2011 bereits ein vergleichsweise großer Erfolg. Mit insgesamt drei Siegen (weitere Siege folgten gegen Lettland und Andorra) und zwei Unentschieden aus zehn Spielen wurde mit elf Punkten vor Andorra erneut der vorletzte Platz belegt.

In der Qualifikation zur U-21-EM 2013 belegten die Färöer mit drei Unentschieden aus acht Spielen, darunter einem 1:1 gegen Dänemark, den letzten Platz. Auch in der Qualifikation zur U-21-EM 2015 wurde der letzte Platz belegt, wobei im ersten Spiel ein 2:2 gegen Rumänien erreicht wurde. Der einzige Sieg gelang im letzten Spiel gegen Montenegro. Bei der Qualifikation zur U-21-EM 2017 konnte mit einem 1:1 im Auswärtsspiel gegen Aserbaidschan ein Unentschieden verbucht werden.

Teilnahme bei U-21-Europameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1992–2007 nicht teilgenommen
2009 in Schweden nicht qualifiziert
2011 in Dänemark nicht qualifiziert
2013 in Israel nicht qualifiziert
2015 in Tschechien nicht qualifiziert
2017 in Polen nicht qualifiziert

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2007 bis 2014 fungierten die Färinger Heðin Askham und Bill McLeod Jacobsen als Trainergespann der U-21. Von 2015 bis 2016 führte Letztgenannter das Amt alleine aus, Co-Trainer in diesem Zeitraum war Eli Hentze. Dieser übernahm 2017 das Amt des Trainers und wird seitdem von Jógvan Hendrik Samuelsen assistiert. Torwarttrainer ist der Ungar András Gángó[2], welcher für Skála ÍF in der Effodeildin spielt.

Rekordspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Einsätzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 10. November 2017[3]

Rang Name Einsätze Tore Zeitraum
01. Kristoffur Jakobsen 18 2 2007–2010
02. Rógvi Holm 15 0 2009–2012
03. Róaldur Jacobsen 14 2 2008–2012
Páll Klettskarð 14 0 2009–2012
05. Jóannes Bjartalíð 13 0 2015–0000
Hákun Edmundsson 13 1 2015–0000
07. René Shaki Joensen 12 0 2011–2014
Jákup Thomsen 12 1 2015–0000
09. Gunnar Zachariasen 11 4 2011–2014
Hørður Askham 11 1 2013–2016
Teit Jacobsen 11 1 2016–0000
Gilli Sørensen 11 1 2011–2013
Betuel Hansen 11 0 2015–0000
Hallur Hansson 11 0 2009–2013
Pól Jóhannus Justinussen 11 0 2008–2010
Christian Mouritsen 11 0 2007–2009

Jüngster eingesetzter Spieler war Hallur Hansson mit 17 Jahren und 2 Monaten.

Nach Toren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgelistet sind nur mehrfache Torschützen.

Stand: 10. November 2017[3]

Rang Name Tore Einsätze Zeitraum
01. Gunnar Zachariasen 4 11 2011–2014
02. Meinhard Olsen 3 08 2015–0000
Jóan Símun Edmundsson 3 09 2009–2012
04. Ári Jónsson 2 07 2014–2016
Róaldur Jacobsen 2 14 2008–2012
Kristoffur Jakobsen 2 18 2007–2010

Weitere 19 Spieler erzielten jeweils einen Treffer. Jüngster Torschütze ist Poul Ingason mit 17 Jahren und 8 Monaten.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. uefa.com: Reglement der UEFA-U21-Europameisterschaft 2011–13 (§17.02, S. 22; PDF; 1,19 MB)
  2. Venjarar og leiðarar (färöisch)
  3. a b U21 menn - Allir leikarar (färöisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]