Färöischer Fußballpokal 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Färöische Fußballpokal 1999, auch bekannt als Løgmanssteypið 1999, fand zwischen dem 21. März und 4. Juli 1999 statt und wurde zum 45. Mal ausgespielt. Im Endspiel, welches im Gundadalur-Stadion in Tórshavn auf Kunstrasen ausgetragen wurde, siegte KÍ Klaksvík mit 3:1 gegen B36 Tórshavn und konnte den Pokal somit zum fünften Mal gewinnen.

KÍ Klaksvík und B36 Tórshavn belegten in der Meisterschaft die Plätze eins und drei. Da KÍ Klaksvík dadurch das Double erreichte, nahm B36 Tórshavn an der Qualifikation zum UEFA-Pokal 2000/01 teil. Titelverteidiger HB Tórshavn schied hingegen im Halbfinale aus.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnahmeberechtigt waren folgende 17 A-Mannschaften der vier färöischen Ligen:

1. Deild 2. Deild 4. Deild

B36 Torshavn.svg   B36 Tórshavn

B68 Toftir.svg   B68 Toftir

B71 sandur.svg   B71 Sandur

GI Gota.svg   GÍ Gøta

HB Torshavn.svg   HB Tórshavn

If fuglafjordur.svg   ÍF Fuglafjørður

KÍ Klaksvík Logo.svg   KÍ Klaksvík

NSI Runavik.svg   NSÍ Runavík

SÍ Sumba.gif   SÍ Sumba

VB Sumba.svg   VB Vágur

Logo EB-Streymur.png   EB/Streymur

Logo FS Vágar.gif   FS Vágar

LIF Leirvik.gif   LÍF Leirvík

Royn Hvalba.png   Royn Hvalba

Skala IF.svg   Skála ÍF

TB Tvoroyri Logo.svg   TB Tvøroyri

AB Argir.svg   AB Argir

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sämtliche Erstligisten bis auf Aufsteiger B71 Sandur waren für die Gruppenphase gesetzt. Die verbliebenen Mannschaften spielten in zwei Runden die restlichen drei Teilnehmer aus. In der Gruppenphase spielte jede Mannschaft zweimal gegen jede andere, wobei sich die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe sowie die zwei besten Drittplatzierten für die nächste Runde qualifizierten. Anschließend wurde im K.-o.-System weitergespielt.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partien der Qualifikationsrunde fanden am 14. März statt.

Ergebnis


EB/Streymur 4:1 (2:1)  AB Argir
Royn Hvalba 5:1 (2:0)  Skála ÍF

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partien der 1. Runde fanden am 21. März statt.

Ergebnis


B71 Sandur 1w/o1  Royn Hvalba
LÍF Leirvík 1:0 (1:0)  EB/Streymur
TB Tvøroyri 4:1 n. V. (1:1, 0:1)  FS Vágar
1 Royn Hvalba trat nicht zum Spiel an, somit war B71 Sandur kampflos eine Runde weiter.

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partien der Gruppenphase fanden zwischen dem 27. März und 20. April statt.

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. HB Tórshavn  6  6  0  0 016:300 +13 18
 2. GÍ Gøta  6  4  0  2 019:700 +12 12
 3. ÍF Fuglafjørður  6  2  0  4 010:200 −10 06
 4. B71 Sandur  6  0  0  6 005:200 −15 00
27. März 1999
HB Tórshavn 2:0 (0:0)  B71 Sandur
1. April 1999
B71 Sandur 0:4 (0:1)  GÍ Gøta
HB Tórshavn 3:0 (2:0)  ÍF Fuglafjørður
3. April 1999
GÍ Gøta 2:4 (1:1)  HB Tórshavn
ÍF Fuglafjørður 4:2 (3:0)  B71 Sandur
5. April 1999
B71 Sandur 1:2 (0:1)  HB Tórshavn
ÍF Fuglafjørður 0:4 (0:2)  GÍ Gøta
7. April 1999
GÍ Gøta 5:2 (2:1)  ÍF Fuglafjørður
10. April 1999
GÍ Gøta 4:0 (1:0)  B71 Sandur
11. April 1999
ÍF Fuglafjørður 0:4 (0:0)  HB Tórshavn
18. April 1999
B71 Sandur 2:4 (1:1)  ÍF Fuglafjørður
HB Tórshavn 1:0 (1:0)  GÍ Gøta

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KÍ Klaksvík  6  5  0  1 011:400  +7 15
 2. VB Vágur  6  4  0  2 013:400  +9 12
 3. B68 Toftir  6  3  0  3 006:140  −8 09
 4. TB Tvøroyri  6  0  0  6 004:120  −8 00
28. März 1999
TB Tvøroyri 1:2 (1:2)  KÍ Klaksvík
VB Vágur 5:1 (4:1)  B68 Toftir
1. April 1999
KÍ Klaksvík 5:0 (2:0)  B68 Toftir
TB Tvøroyri 0:2 (0:2)  VB Vágur
3. April 1999
VB Vágur 3:0 (1:0)  TB Tvøroyri
5. April 1999
B68 Toftir 1w/o1  VB Vágur
KÍ Klaksvík {{1|#}} w/o2  TB Tvøroyri
11. April 1999
B68 Toftir 1:0 (0:0)  TB Tvøroyri
KÍ Klaksvík 2:3 (2:1)  VB Vágur
18. April 1999
TB Tvøroyri 3:4 (0:2)  B68 Toftir
VB Vágur 0:1 (0:0)  KÍ Klaksvík
20. April 1999
B68 Toftir 0:1 (0:0)  KÍ Klaksvík
1 Als Sieg mit 0:0 Toren für B68 Toftir gewertet.
2 Aufgrund des Nichtantretens von TB Tvøroyri als Sieg mit 0:0 Toren für KÍ Klaksvík gewertet.

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. B36 Tórshavn  6  5  0  1 020:600 +14 15
 2. NSÍ Runavík  6  5  0  1 022:100 +12 15
 3. SÍ Sumba  6  1  0  5 007:190 −12 03
 4. LÍF Leirvík  6  1  0  5 006:200 −14 03
27. März 1999
LÍF Leirvík 0:2 (0:1)  B36 Tórshavn
28. März 1999
NSÍ Runavík 6:3 (5:2)  SÍ Sumba
30. März 1999
LÍF Leirvík 3:0 (1:0)  SÍ Sumba
31. März 1999
B36 Tórshavn 6:2 (4:1)  SÍ Sumba
1. April 1999
LÍF Leirvík 0:6 (0:4)  NSÍ Runavík
3. April 1999
NSÍ Runavík 3:1 (2:0)  B36 Tórshavn
5. April 1999
B36 Tórshavn 7:0 (3:0)  LÍF Leirvík
SÍ Sumba 1:2 (0:0)  NSÍ Runavík
11. April 1999
NSÍ Runavík 4:3 (3:0)  LÍF Leirvík
SÍ Sumba 0:2 (0:1)  B36 Tórshavn
18. April 1999
B36 Tórshavn 2:1 (2:0)  NSÍ Runavík
SÍ Sumba 1:0 (1:0)  LÍF Leirvík

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Viertelfinalpartien fanden am 2. Mai statt.

Ergebnis


B36 Tórshavn 02:1 (0:0)  NSÍ Runavík
HB Tórshavn 10:0 (3:0)  ÍF Fuglafjørður
KÍ Klaksvík 04:0 (3:0)  GÍ Gøta
VB Vágur 03:1 (3:0)  B68 Toftir

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele im Halbfinale fanden am 13. Mai statt, die Rückspiele am 24. Mai.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
B36 Tórshavn 4:2  VB Vágur 3:1 (2:0) 1:1 (1:1)
KÍ Klaksvík (a)2:2(a)  HB Tórshavn 0:1 (0:1) 2:1 (1:1)

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paarung B36 Tórshavn B36 TórshavnKÍ Klaksvík KÍ Klaksvík
Ergebnis 1:3 (0:1)
Datum 4. Juli 1999
Stadion Gundadalur, Tórshavn
Zuschauer 3000
Schiedsrichter Oddmar Andreasen (Tórshavn)
Tore 0:1 Rógvi Jacobsen (24.)
0:2 Kurt Mørkøre (50.)
0:3 Arnold Joensen (64.)
1:3 Jens Kristian Hansen (81.)
B36 Tórshavn Egin H. Høgnesen – Pól Thorsteinsson, Arnbjørn Danielsen, Ninoslav Milankovic, Bjarni E. Prior (88. Egil á Bø) – Jens Kristian Hansen (C)Kapitän der Mannschaft, Tomislav Sivić, Jan Guttesen (8. Djóni N. Joensen), Øssur Hansen (88. Carl H. Høgnesen) – Jákup á Borg, John Petersen
Trainer: Tomislav Sivić (Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien)
KÍ Klaksvík Stephen Boyle – Jan Andreasen, Harley Bertholdsen, Andrzej Pacek, Kurt Mørkøre (C)Kapitän der Mannschaft – John Hansen, Jan Joensen, Marek Wierzbicki – Rógvi Jacobsen (88. Niclas Niclassen/Finn Baldvinsson), Arnold Joensen (88. Niclas Niclassen/Finn Baldvinsson), Heðin á Lakjuni
Trainer: Tony Paris (EnglandEngland England)
Gelbe Karten Gelbe Karten Bjarni E. Prior, Arnbjørn Danielsen – Harley Bertholdsen, Jan Andreasen, Kurt Mørkøre, Heðin á Lakjuni

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler nach dem Nachnamen alphabetisch geordnet.

Platz Spieler Verein Tore
1 Kurt Mørkøre KÍ Klaksvík 09
2 John Petersen B36 Tórshavn 07
3 Carl H. Høgnesen B36 Tórshavn 06
Christian Høgni Jacobsen NSÍ Runavík
PolenPolen Krzysztof Popczynski VB Vágur
Jens Erik Rasmussen HB Tórshavn
7 Jákup á Borg B36 Tórshavn 05
Andrew av Fløtum HB Tórshavn
Óli Hansen NSÍ Runavík
Eyðun Samuelsen ÍF Fuglafjørður

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]