Fünfzehn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Zahl Fünfzehn. Für das Jahr 15 n. Chr. siehe 15.
Fünfzehn
15
Darstellung
Morsecode · − − − − 
· · · · ·
Römisch XV
Dual 1111
Oktal 17
Dezimal 15
Duodezimal 13
Hexadezimal F
Mathematische Eigenschaften
Vorzeichen positiv
Parität ungerade
Teiler 1, 3, 5, 15
Faktorisierung 3 \cdot 5

Die Fünfzehn (15) ist die natürliche Zahl zwischen Vierzehn und Sechzehn. Sie ist ungerade und eine Bellsche Zahl (Folge A000110 in OEIS).

Im Italienischen und Französischen wird ein Zeitpunkt nach zwei Wochen nicht wie im Deutschen als in vierzehn Tagen, sondern fra quindici giorni / dans quinze jours (also ‚in 15 Tagen‘) ausgedrückt.

Im Spanischen ist die Zahl 15 (quince) die letzte nicht zusammengesetzte Zahl, die erste echte zusammengesetzte Zahl ist 16 (dieciséis, oder seltener diez y seis). Auch das Portugiesische verwendet erst ab 16 zusammengesetzte Zahlen.

Die Quindecimviri sacris faciundis (wörtl. ‚Fünfzehnmänner zur Durchführung von Opfern‘) waren eines der vier höchsten römischen Priesterkollegien.

Die Quinceañera, das Fest zum fünfzehnten Geburtstag eines Mädchens, hat in der katholischen Tradition Mittelamerikas eine besondere Bedeutung als Übergang ins heiratsfähige Alter, d. h. zum Erwachsenwerden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fünfzehn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien