Fürstensee (Neustrelitz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fürstensee
Koordinaten: 53° 18′ 19″ N, 13° 8′ 48″ O
Höhe: 77 m
Eingemeindung: 22. April 1992
Postleitzahl: 17235
Vorwahl: 03981
Fürstensee (Mecklenburg-Vorpommern)
Fürstensee

Lage von Fürstensee in Mecklenburg-Vorpommern

Kirche in Fürstensee (2010)
Kirche in Fürstensee (2010)

Fürstensee ist ein Stadtteil von Neustrelitz im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern.[1] Bis zum 22. April 1992 war Fürstensee eine eigenständige Gemeinde.[2]

Geografie und Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fürstensee liegt südöstlich der Kernstadt von Neustrelitz. Die B 96 und die B 198 verlaufen westlich. Östlich erstreckt sich der 204 ha große Große Fürstenseer See.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baudenkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Liste der Baudenkmale in Neustrelitz ist für Fürstensee die Kirche mit elf schmiedeeisernen Kreuzen auf dem Kirchhof als einziges Baudenkmal aufgeführt.

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Integriertes Stadtentwicklungskonzept - Stadt Neustrelitz. (PDF). Hrsg.: Stadt Neustrelitz – Amt für Stadtplanung und Grundstücksentwicklung, 20. Juli 2016, S. 9, abgerufen am 30. Oktober 2020 (Lage im Raum mit Übersicht der Stadtteile).
  2. Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern: Gebietsänderungen in Mecklenburg-Vorpommern 1990 bis 1999 vom 12. Januar 2005, abgerufen am 19. Juli 2019