F-1 (Satellit)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
F-1
F-1
Land: VietnamVietnam Vietnam
COSPAR-Bezeichnung: 1998-067CR
Missionsdaten
Masse: 1 kg
Größe: 10 × 10 × 10 cm
Start: 21. Juli 2012[Anmerkung 1]
Startplatz: Tanegashima Space Center
Trägerrakete: H-2B
Status: Verglüht (10. Mai 2013)
Bahndaten

F-1 war ein vietnamesischer Satellit mit CubeSat-Architektur, der an der FPT University in Hanoi gebaut wurde.

Aufbau[Bearbeiten]

Das F-1-Projekt hatte die Aufgabe, die Ausbildung von Ingenieuren und Studenten der Luft- und Raumfahrttechnik zu fördern sowie ein fortschrittliches Drei-Achsen-Magnetometer zu erproben, das am Ångström Space Technology Center (ÅSTC) der Universität Uppsala entwickelt wurde.[1] Zusätzlich befand sich eine niedrigauflösende Kamera (640 × 480 Pixel bei 8-Bit Farbtiefe) an Bord.[2] Der Satellit sollte unter dem Amateurfunk-Rufzeichen XV1VN ein AX.25-Bakensignal auf 145,980 MHz im 2-m-Band senden.

Ein Prototyp des F-1-Satelliten wurde zunächst als 2-Unit-Cubesat (20 × 10 × 10 cm) gebaut, jedoch konnte der eigentliche Satellit auf die halbe Größe als 1-Unit-Cubesat (10 × 10 × 10 cm) reduziert werden.

Aufbau des F-1-Cubesats


Ursprünglich war F-1 als Nutzlast auf der privat von der Firma Interorbital Systems entwickelten Neptune-Rakete geplant. Da diese Rakete jedoch bislang nicht zur Verfügung steht, arrangierte die FPT University den Start über die Firma NanoRacks, die für den Transport des Satelliten zur Internationalen Weltraumstation ISS und das Aussetzen von dort ins All verantwortlich ist.

F-1 wurde am 21. Juli 2012 in dem HTV-3 im Tanegashima Space Center gestartet und zur ISS gebracht. Von dort aus wurde er am 4. Oktober 2012, zusammen mit den vier anderen CubeSats RAIKO, WE WISH, FITSAT-1 und TechEdSat, ins Weltall freigesetzt.

Nach dem Aussetzen ins All konnten keine Signale von F-1 empfangen werden.[2] F-1 trat am 10. Mai 2013 wieder in die Erdatmosphäre ein und verglühte.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: F-1 (Satellit) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Die Freisetzung in den Orbit fand am 4. Oktober 2012 statt

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NanoRacks: FPT Global Tracking
  2. a b Mike Rupprecht: Informationen über F-1
  3. DK3WN SatBlog: BELL and F1 decayed