F.A.M.E. Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
F.A.M.E. Tour
von Chris Brown
Präsentationsalbum F.A.M.E.
Anfang der Tournee 20. April 2011
Ende der Tournee 9. Dezember 2011

Konzerte insgesamt
(nach Kontinent)

Konzerte insgesamt 38
Chris Brown Tour-Chronologie
Fan Appreciation Tour
(2009)
F.A.M.E. Tour
(2011)
Carpe Diem Tour
(2012)

Die F.A.M.E. Tour war die vierte Tournee des US-amerikanischen Musikers Chris Brown. Sie fand auf den Kontinenten Australien, Nordamerika und Asien statt und umfasste insgesamt 38 Shows. Sie begann im April 2011 und endete im Dezember desselben Jahres.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 19. Januar 2011 wurde von Browns Management bekanntgegeben, dass er sich im April für seine neue Tournee, welche den Namen F.A.M.E. Tour tragen solle, nach Australien begeben wird. Präsentiert wurde die Tour von Jive Live, Tourmanager Daniel Pritchard sagte zudem, dass „Australien das erste Land in der Welt sein wird, welches die neue Chris-Brown-Show sehen wird. Seine unglaublichen Bühnenauftritte bescherten ihm den Ruf als einen der elektrisierendsten Performer seiner Generation“.[1] Die Tickets für die Konzerte waren seit dem 4. Februar erhältlich.[2] Die Tourdaten für Nordamerika wurde am 10. August veröffentlicht, dazu sagte Brown, dass „diese Tour es mir erlauben wird, ein musikalisches Bild zu malen. [...] Ich will meinen Fans eine Menge Energie und Begeisterung bringen. Es wird eine großartige Show werden“.[2]

Vorgruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setlist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Setlist wurde oftmals in ihrer Reihenfolge verändert, zudem tauschte man manchmal auch einige Songs aus.

  1. „Say It with Me“
  2. I Can Transform Ya
  3. Wall to Wall
  4. Run It!
  5. Yo (Excuse Me Miss)
  6. „Body 2 Body“
  7. Wet the Bed
  8. Take You Down
  9. No Bullshit
  10. She Ain’t You
  11. „Oh My Love“
  12. Deuces
  13. Look at Me Now
  14. With You
  15. „All Back“
  16. No Air
  17. Yeah 3x
  18. Forever
Zugabe
  1. Beautiful People

Konzerte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durchgeführte Shows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Stadt Land Veranstaltungsort
Australien
20. April 2011 Adelaide Australien Adelaide Entertainment Centre
23. April 2011 Melbourne Rod Laver Arena
26. April 2011 Sydney Acer Arena
29. April 2011 Brisbane Brisbane Entertainment Centre
Nordamerika
12. September 2011 Toronto Kanada Molson Canadian Amphitheatre
14. September 2011 Buffalo Vereinigte Staaten Darien Lake Performing Arts Center
16. September 2011 Holmdel PNC Center
17. September 2011 Washington, D.C. Verizon Center
18. September 2011 Detroit Joe Louis Arena
21. September 2011 Cleveland CSU
23. September 2011 Chicago Tinley Park
24. September 2011 St. Louis Verizon Wireless Amphitheater
25. September 2011 Indianapolis Klipsch Music Center
28. September 2011 Baltimore 1st Mariner Arena
30. September 2011 Hempstead (New York) Nassau Veterans Memorial Coliseum
1. Oktober 2011 Raleigh Time Warner Cable Music Pavilion
2. Oktober 2011 Atlanta Aaron’s Amphitheatre at Lakewood
5. Oktober 2011 Miami American Airlines Arena
7. Oktober 2011 Tampa 1-800-ASK-GARY Amphitheatre
8. Oktober 2011 Charlotte Verizon Wireless Amphitheatre
9. Oktober 2011 Virginia Beach Farm Bureau Live at Virginia Beach
12. Oktober 2011 Kansas City Sprint Center
14. Oktober 2011 Dallas Gexa Energy Pavilion
15. Oktober 2011 New Orleans New Orleans Arena
16. Oktober 2011 Houston Woodlands
18. Oktober 2011 Phoenix Ashley Furniture HomeStore Pavilion
20. Oktober 2011 Los Angeles Staples Center
22. Oktober 2011 Oakland Sleep Train Pavilion
23. Oktober 2011 Sacramento Sleep Train Amphitheatre
26. Oktober 2011 Memphis FedExForum
28. Oktober 2011 Philadelphia Wells Fargo Center
29. Oktober 2011 Pittsburgh Consol Energy Center
30. Oktober 2011 Uncasville Mohegan Sun Arena
1. November 2011 Cleveland Wolstein Center at CSU
4. November 2011 Phoenix Ashley Furniture HomeStore Pavilion
5. November 2011 Irvine Verizon Wireless Amphitheatre
6. November 2011 Chula Vista Cricket Wireless Amphitheatre
Asien
9. Dezember 2011 Dubai Vereinigte Arabische Emirate Dubai Festival City Concert Arena

Abgesagte Konzerte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund einer Virusinfektion von Brown musste das für den 3. Mai 2011 in Perth geplante Konzert abgesagt werden.[3] Die Show in Moline, welche am 2. November hätte stattfinden sollen, musste aufgrund Konflikten mit dem Terminplan ebenfalls abgesagt werden.[4]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Briony Skinner von der Website Brisbane Times schrieb, dass Brown „sicherlich eine unvergesslich Show abgezogen“ hätte und fügte hinzu, dass er „das abgeliefert hat, was die meisten Fans sehen wollten - das Tanzen“.[5] Adriana Urquia von MTV Australia war der Meinung, dass besonders Brown Gesangsfähigkeiten während seiner „tiefempfundenen Balladen“ beeindruckend waren.[6] Zuletzt zog sie ein Fazit, wonach Brown „die Menschenmenge heiß gemacht und sie zum Bewegen und Mitsingen seiner Lieder gebracht hat“.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Sophie Barnett: Chris Brown's Aussie Tour!. mtv.com.au. 19. Januar 2011. Abgerufen am 22. Januar 2012.
  2. a b c d e f Chris Brown Announces Fall Tour Dates. rap-up.com. 10. August 2011. Abgerufen am 22. Januar 2012.
  3. Jenna Clarke: 'Sick' Chris Brown cancels Perth gig. smh.com.au. 3. Mai 2011. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  4. Chris Brown cancels i wireless Center concert. qctimes.com. 20. Oktober 2011. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  5. Briony Skinner: Synced or not, Chris Brown sex appeal wins Brisbane's hearts. brisbanetimes.com.au. 30. April 2011. Abgerufen am 22. Januar 2012.
  6. a b Adriana Urquia: Chris Brown F.A.M.E Tour!. mtv.com.au. 28. April 2011. Abgerufen am 22. Januar 2012.