FAC-Platz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FAC-Platz
FAC-Platz (2014)
FAC-Platz (2014)
Frühere Namen

Admira-Platz
Leopold-Stroh-Stadion
Job Consulting Arena

Daten
Ort OsterreichÖsterreich Wien, Österreich
Koordinaten 48° 16′ 11,4″ N, 16° 23′ 37,4″ OKoordinaten: 48° 16′ 11,4″ N, 16° 23′ 37,4″ O
Eröffnung 1933
Renovierungen 1994
Erweiterungen 2015
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 3.000 Plätze
Verein(e)

Der FAC-Platz, ehemals Leopold-Stroh-Stadion sowie Job Consulting Arena, ist ein österreichisches Fußballstadion im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf mit der Adresse Hopfengasse 8. Es war die Heimstätte des achtmaligen österreichischen Meisters Admira und ist die jetzige des Floridsdorfer AC, der 2015/16 in der Ersten Liga, der zweithöchsten österreichischen Spielklasse, antrat.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im August 1933 übersiedelte die Admira von der Deublergasse („Mittlere Pollackwies’n“) auf den ehemaligen Vorwärts XXI-Platz in der Hopfengasse. Auf dieser neu errichteten weitläufigen Sportanlage gab es im Gegensatz zur Deublergasse nun alles, was ein großer Sportverein benötigte: Laufbahn, Trainingsplatz, Boxring und Tennisplätze komplettierten eines der schönsten Fußballfelder Wiens.[1] Das Stadion fasste damals etwa 15.000 Plätze.[2]

Von Juli 1944 bis April 1945 befand sich in der Hopfengasse 8 ein Außenlager des Konzentrationslagers Mauthausen. Auf dem heutigen FAC-Gelände standen damals Baracken für etwa 2.000 KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter.[3][4][5]

Nachdem Admira 1966 in die Südstadt umzog, übernahm der FAC den Platz. 1987 erfolgte die Umbenennung von Admira-Platz zu Leopold-Stroh-Stadion,[6] zu Ehren des ehemaligen FAC-Spielers Leopold Stroh (1917–1985),[7] der auch jahrzehntelang ein großer Gönner und Mäzen der Austria war.[8] 1994 wurde eine Tribüne für rund 500 Zuschauer errichtet und 2002 darin ein VIP-Club-Bereich eingerichtet.[9]

Der FAC-Platz hatte in der Saison 2014/15 ein Fassungsvermögen von etwa 3.000 Zuschauern.[10] In dieser Spielzeit besuchten durchschnittlich 1.235 Personen die Spiele des Floridsdorfer Athletiksport-Clubs in der Ersten Liga.[11] Für den Sommer 2015[veraltet] wurden Investitionen im Umfang von 400.000 Euro angekündigt. Geplant sind zwei neue Tribünen: Eine überdachte Stahlrohrtribüne hinter dem Tor nahe der Hopfengasse bietet Sitzplätze für 360 Besucher. Der Gästesektor bekommt eine überdachte Stehplatztribüne für insgesamt 300 Besucher. Zudem wird das Flutlicht auf 800 Lux vertikal verstärkt.[12]

Im März 2018 wurde das Stadion in Job Consulting Arena umbenannt[13], in der darauffolgenden Saison 2018/19 wieder mit dem Namen FAC-Platz versehen.[14]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andreas Tröscher, Matthias Marschik & Edgar Schütz: Das große Buch der österreichischen Fußballstadien, Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2007, ISBN 9783895335815, S. 33–34.
  • Peter Eppel, Bernhard Hachleitner, Werner Michael Schwarz, Georg Spitaler u. a.: Wo die Wuchtel fliegt – Legendäre Orte des Wiener Fußballs, Ausstellungskatalog des Wien Museums, Erhard Löcker Verlag, Wien 2008, ISBN 978-385409-493-7, Seiten 61–67.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ballesterer.at: Im Schatten der Fabrik (Heft 14) (Memento des Originals vom 28. Mai 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ballesterer.at; abgerufen am 27. Mai 2014
  2. Austriasoccer.at: FC Admira Wacker Mödling; abgerufen am 27. Mai 2014
  3. Mauthausen Memorial: Zur Geschichte des Außenlagers Wien - Floridsdorf (Memento vom 15. Juli 2015 im Internet Archive); abgerufen am 15. Juli 2015
  4. Ungarische Zwangsarbeit in Wien; abgerufen am 15. Juli 2015
  5. Denkmäler und Gedenkstätten. In: dasrotewien.at – Weblexikon der Wiener Sozialdemokratie. SPÖ Wien (Hrsg.)
  6. Fußball-statistiken.com: FAC Team für Wein; abgerufen am 27. Mai 2014
  7. Austria-archiv.at: Leopold Stroh III; abgerufen am 27. Mai 2014
  8. Austria-archiv.at: Leopold Stroh; abgerufen am 27. Mai 2014
  9. Jupiter.co.at: Floridsdorfer Athletiksport-Club; abgerufen am 27. Mai 2014
  10. Austria-archiv.at: FAC-Platz; abgerufen am 27. Mai 2014
  11. weltfussball.at: Erste Liga 2014/2015 » Zuschauer » Heimspiele; abgerufen am 10. Juni 2015
  12. http://90minuten.at/: FAC investiert 400.000 Euro in das eigene Stadion (Memento des Originals vom 11. Juni 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/90minuten.at; abgerufen am 10. Juni 2015
  13. FAC-Platz wird zur Job Consulting Arena fac.at, am 2. März 2018, abgerufen am 2. März 2018
  14. Stadion – FAC In: fac.at, 19. Juli 2018. Abgerufen am 19. Juli 2018