FCK Håndbold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FCK Håndbold
Logo
Voller Name F.C. København Håndbold
Abkürzung(en) FCK
Gegründet 1. Juli 2002
Aufgelöst 30. Juni 2010[1]
Heim
Auswärts


Der FCK Håndbold (F.C. København Håndbold) war ein dänischer Handballverein aus Kopenhagen.

Der Club, der im Juli 2002 gegründet wurde, gehörte der Parken Sport & Entertainment A/S, einem börsennotierten Unternehmen, dem auch der Fußballclub FC Kopenhagen gehört. Der FCK übernahm bei der Gründung die Ligalizenzen der Herren- und Damenmannschaft von Frederiksberg IF (FIF), die jeweils in der höchsten dänischen Spielklasse spielten.[2] Nachdem der FCK im Jahr 2010 aufgelöst wurde, erhielt FIF die Ligalizenzen wieder zurück.[3] Die Herrenmannschaft des FCK fusionierte mit der AG Håndbold zur AG Kopenhagen.[4]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dänischer Meister 2008
  • Dänischer Pokal 2010
  • Finalist EHF-Pokal 2008

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.fckhfc.dk: FCK Håndbold Fan Club (Memento vom 15. August 2015 im Internet Archive), abgerufen am 22. August 2010
  2. fckhfc.dk: FCK Håndbolds Historie (Memento vom 5. Mai 2010 im Internet Archive), abgerufen am 22. August 2010
  3. hbold.dk: FIF glade for FCK samarbejdet, abgerufen am 22. August 2010
  4. sporten.tv2.dk: AG + FCK bliver til AG København, abgerufen am 22. August 2010