FC Glarus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Glarus
Logofcgl.png
Basisdaten
Name Fussballclub Glarus
Sitz Glarus
Gründung 1912
Farben schwarz / weiss
Präsident Koni Gabriel
Vorstand Daniel Moro,
Markus Beglinger,
Marcel Hefti,
David Feldmann,
Philipp Petruzzi,
Gianluca Civilla
Website fcglarus.ch
Erste Mannschaft
Trainer Orlando Pozzy
Stadion Buchholz
Plätze 8000
Liga 4. Liga (OFV, Gruppe 4)
2012/13 (OFV 4. Liga Regional) 3. Rang (OFV 4. Liga Regional)
Heim
Auswärts

Der Fussballclub Glarus ist ein Fussballverein aus Glarus (Schweiz). Momentan spielt die erste Mannschaft in der 4. Liga des Ostschweizer Fussballverbandes (OFV).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Glarus wurde 1912 gegründet. Bekannt wurde der FC Glarus, als er 1988 in die damalige Nationalliga B aufstieg. Trainer war der aus der Deutschen Fussball Bundesliga bekannte Wolfgang Frank. Vier Jahre konnte sich der FCG in der zweithöchsten Spielklasse halten und belegt Platz 61 in der ewigen Rangliste der Nationalliga B.[1] 1992 stieg die Mannschaft in die 1. Liga ab. Dort konnte man sich bis zum Ende des Jahrhunderts halten. Dem Abstieg in die 2. Liga folgten im neuen Jahrtausend zwei Aufstiege in die 2. Liga Interregional, welche aber jeweils nach nur einer Spielzeit (2003/2004 & 2007/2008) wieder mit dem Abstieg in die 2. Liga Regional des OFV endeten. Ausgerechnet im Jubiläumsjahr 2012 musste der FC Glarus den Abstieg in die 4. Liga antreten.

Für einen der Höhepunkte der Vereinsgeschichte sind die Veteranen verantwortlich, welche am 24. Mai 2008 Veteranen-Schweizer-Meister und Veteranen-Schweizer-Cup-Sieger wurden.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Glarus trägt seine Heimspiele auf der Sportanlage Buchholz in Glarus aus. Dort befindet sich ein grosszügig angelegtes Garderoben-Gebäude, eine Tribüne, das Vereinsheim des FC Glarus sowie zwei Spielfelder. Der Zuschauer-Rekord datiert aus dem Jahre 1991, als im Schweizer Cup der Grasshopper Club Zürich in Glarus zu Gast war und man auf der Sportanlage Buchholz beinahe 8000 Zuschauer begrüssen konnte.

Auf der Sportanlage Buchholz trainieren alle Aktivmannschaften sowie div. Junioren-Teams. Die restlichen Teams trainieren auf dem ca. 2 km entfernten Sportplatz Gründli, am südlichen Ende der Stadt Glarus.

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Glarus hat zwei Aktiv-Mannschaften (4. Liga / 5. Liga). Zudem kann man in sämtlichen Junioren-Kategorien Teams stellen (seit 2008 auch bei den Bambini). Die Junioren-Abteilung zählt 180 Junioren (davon sind 33 Junioren in der Kantonal-Auswahl (Team Glarnerland) tätig), der gesamte Verein 250 aktive Fussballer.

Frühere Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1981–1984: Helmut Huttary
  • 1984–1988: Wolfgang Frank
  • 1988–1990: Hans-Peter Briegel
  • 1990–1992: Elmar Landolt und Peter Stubbe
  • 1994–1996: Ernst Wirz
  • 1996–1998: Martin Mullis
  • 1998–2001: Mario Rimini und Martin Schuler
  • 2001–2003: Necip Ugras und Ernst Wirz
  • 2003–2004: Bajo Hadzic
  • 2004–2006: Daniel Berger
  • 2006–2008: Alessandro Cescato und Mario Langer
  • 2008–2011: Alessandro Cescato und Massimo Fiorenzi
  • 2011–2014: Gerold Bisig
  • 2014–2015: Simon Schiesser
  • 2015–  : Orlando Pozzy

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ewige Rangliste der Nationalliga B

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]