FC Goa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FC Goa
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Football Clube Goa
Sitz Goa, Indien
Gründung 2014
Eigentümer Venugopal Dhoot
Dattaraj Salgaocar
Shrinivas Dempo
Virat Kohli
Erste Mannschaft
Cheftrainer Zico
Spielstätte Fatorda Stadium
Plätze 24.500
Liga Indian Super League
2014 Tabellenstand = 2. Platz

Play-offs = Halbfinale

Heim
Auswärts

Der Football Clube Goa ist ein indisches Fußball-Franchise aus dem indischen Bundesstaat Goa.

Der FC Goa wurde für die im Jahr 2014 erstmals stattfindende Indian Super League gegründet. Seine Heimspiele trägt der Verein im Fatorda-Stadion in Goa aus. Erster Trainer der Mannschaft ist der ehemalige brasilianische Nationalspieler Zico.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang 2014 gab die All India Football Federation bekannt in Zusammenarbeit mit den Unternehmen IMG und Reliance Industries eine neue Fußballliga zu gründen. Dafür suchten Sie Investoren für Fußballfranchises in acht verschiedenen Städten in Indien.[1] Am 13. April 2014 wurde bekannt, dass Venugopal Dhoot, ein indischer Geschäftsmann und Milliardär, in Zusammenarbeit mit Dattaraj Salgaocar und Shrinivas Dempo, den Zuschlag zur Gründung einer Fußballmannschaft aus Goa bekommen hat. Am 23. September 2014 wurde mit dem Cricket Spieler Virat Kohli ein weiterer Teilhaber gewonnen. Am 20. September 2014 wurde der ehemalige französische Nationalspieler Robert Pires als Marquee Spieler verpflichtet.

Erste Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Goa verlor am 15. Oktober 2014 sein erstes Spiel in der Indian Super League mit 1:2 gegen Chennaiyin FC.[2] Das erste Tor in der Geschichte des FC Goa erzielte der Nationalspieler von Martinique Grégory Arnolin.

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion fasst 24.500 Zuschauer und gehört der Sports Authority of Goa, welche der bundesstaatlichen Verwaltung unterstellt ist.

Als Trainingsplatz wird das Tilak Maidan Stadium in Vasco da Gama genutzt.

Eigentümer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Venugopal Dhoot ist Vorsitzender des Unternehmens Videocon. Dieses Unternehmen ist hauptsächlich aktiv auf den Gebieten Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte. Laut dem Magazin Forbes besitzt Dhoot ein Vermögen von 1,7 Milliarden US-Dollar.[3]

Der indische Cricketspieler Virat Kohli ist ebenfalls Mitbesitzer des Franchises. Er wurde 2012 mit dem ICC ODI Player of the Year Award ausgezeichnet und gilt laut dem britischen Magazin SportsPro als zweitwertvollster Spieler der Welt.

Weitere Eigentümer sind Shrinivas Dempo, Vorsitzender der Dempo Mining Corporation Limited, und Dattaraj Salgaocar, Eigentümer V.M.Salgaocar Group of Companies. Ihnen beiden gehören auch die I-League Mannschaften Dempo SC und Salgaocar FC.

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Goa hat als einzige Mannschaft in der ISL einen eigenen TV-Sender. FC Goa TV wird über den Sender Videocon d2h ausgestrahlt.

Sponsoring[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haupt- und Trikotsponsor ist der Fernsehsender Videocon d2h. Ausrüster ist Adidas.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Indian Super League sees interest from 30 franchise bidders. In: Business Standard. Abgerufen am 21. Oktober 2014.
  2. MATCH CENTRE - HERO ISL 2014. ISL. 15. Oktober 2014. Abgerufen am 20. Oktober 2014.
  3. Venugopal Dhoot. In: Forbes. Abgerufen am 21. Oktober 2014.