FC Petržalka 1898

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Petržalka 1898
Fc petržalka 1898.png
Voller Name FC Petržalka 1898, a. s.
Gegründet 7. Juni 1898 als Pozsonyi TE
Vereinsfarben grün-schwarz-weiß
Stadion Stadión Rapid
Plätze 2.000
Präsident Jozef Vengloš ml. (Vorsitzender)
Trainer Vladimír Goffa
Homepage www.fcpetrzalka1898.sk
Liga 3.Liga
2013/2014 13. Platz
Heim
Auswärts

FC Petržalka 1898 ist ein slowakischer Fußballverein aus Bratislava, der Verein ist im Stadtteil Petržalka (dt. Engerau) beheimatet und trägt die Vereinsfarben Grün-Schwarz-Weiß. Petržalka ist einer der traditionsreichsten Fußballvereine der Slowakei.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Vorgängerverein von Artmedia wurde Ende des 19. Jahrhunderts gegründet, damals gehörte der Klub zu den stärksten in Ungarn. Während des Zweiten Weltkrieges gehörte das damals noch unabhängige Dorf Petržalka als Engerau zum Dritten Reich. Später spielte der Klub zwei Jahre in der ersten tschechoslowakischen Liga.

Die größten Erfolge erreichte die Mannschaft im Jahr 2005 mit dem Meister-
titel in der slowakischen Corgoň liga und dem Einzug in die Hauptrunde der UEFA Champions League. Artmedia war einer der zwei Clubs, die es aus der ersten Runde der Qualifikation zur Champions League 2005/06 in die Gruppenphase schafften. Der andere Verein war der Vorjahressieger, der FC Liverpool.

Artmedia sorgte in der Gruppenphase für eine große Überraschung, als die Mannschaft am 28. September 2005 einen 2:0-Rückstand aufholte und im Estádio do Dragão mit 3:2 gegen den Champions-League-Sieger von 2003/04, den FC Porto, gewann.

Im Juni 2009 änderte der Klub seinen Namen von FC Artmedia Petržalka in MFK Petržalka.[1] 2010 stieg der Klub aus der Corgoň liga ab und wurde in FC Petržalka 1898 umbenannt. [2]

Erfolge[Bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
2003/04 UEFA-Pokal Qualifikation LuxemburgLuxemburg F91 Dudelange 2:0 1:0 (H) 1:0 (A)
1. Runde FrankreichFrankreich Girondins Bordeaux 2:3 1:2 (A) 1:1 (H)
2004/05 UEFA-Pokal 2. Qualifikationsrunde UkraineUkraine Dnipro Dnipropetrowsk 1:4 0:3 (H) 1:1 (A)
2005/06 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde KasachstanKasachstan FK Qairat Almaty 4:3 0:2 (A) 4:1 n.V. (H)
2. Qualifikationsrunde SchottlandSchottland Celtic Glasgow 5:4 5:0 (H) 0:4 (A)
3. Qualifikationsrunde Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro FK Partizan Belgrad 0:0
(4:3 i. E.)
0:0 (H) 0:0 n.V. (A)
Gruppenphase ItalienItalien Inter Mailand 0:5 0:1 (H) 0:4 (A)
PortugalPortugal FC Porto 3:2 3:2 (A) 0:0 (H)
SchottlandSchottland Glasgow Rangers 2:2 0:0 (A) 2:2 (H)
2005/06 UEFA-Pokal Sechzehntelfinale BulgarienBulgarien Lewski Sofia 0:3 0:1 (H) 0:2 (A)
2006/07 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde GeorgienGeorgien WIT Georgia Tiflis 3:2 2:0 (H) 1:2 (A)
2. Qualifikationsrunde WeissrusslandWeißrussland FK Dinamo Minsk 5:3 2:1 (H) 3:2 (A)
1. Runde SpanienSpanien Espanyol Barcelona 3:5 2:2 (H) 1:3 (A)
2007/08 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde MoldawienMoldawien Zimbru Chișinău (a)3:3(a) 1:1 (H) 2:2 (A)
2. Qualifikationsrunde ArmenienArmenien MIKA Aschtarak 3:2 1:2 (A) 2:0 (H)
1. Runde GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen 1:5 1:2 (H) 0:3 (A)
2008/09 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde MaltaMalta FC Valletta 3:0 2:0 (A) 1:0 (H)
2. Qualifikationsrunde FinnlandFinnland Tampere United 7:3 3:1 (A) 4:2 (H)
3. Qualifikationsrunde ItalienItalien Juventus Turin 1:5 0:4 (A) 1:1 (H)
2008/09 UEFA-Pokal 1. Runde PortugalPortugal SC Braga 0:6 0:4 (A) 0:2 (H)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 40 Spiele, 13 Siege, 11 Unentschieden, 16 Niederlagen, 48:60 Tore (Tordifferenz −12)

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Ehemalige Logos des Vereins[Bearbeiten]

Logo 1976–1986 Logo 1993–2004 & 2007–2009 Logo 2004–2007
Logo 1976–1986: TJ ZŤS Petržalka Logo 1993–2004 & 2007–2009: FC Artmedia Petržalka Logo 2004–2007: FC Artmedia Bratislava

Vereinsnamen[Bearbeiten]

  • 1899–1939 Pozsonyi Torna Egyesület
  • 1945–1974 Spartak Sklostroj
  • 1974–1976 SKS Petržalka
  • 1976–1986 ZŤS Petržalka
  • 1986–1990 fusioniert mit Inter Bratislava
  • 1991–1993 1. FC Petržalka
  • 1993–2004 FC Artmedia Petržalka
  • 2004–2007 FC Artmedia Bratislava
  • 2007–2009 FC Artmedia Petržalka
  • 2009–2010 MFK Petržalka
  • 2010–0000 FC Petržalka 1898

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Namiesto Artmedie MFK denniksport.sk vom 30. Mai 2009. Abgerufen am 13. Juni 2009, slowakisch.
  2. FC Petržalka 1898 má nové logo, klubové farby a 15 hráčov profutbal.sk vom 31. Mai 2010. Abgerufen am 10. August 2010, slowakisch.