FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2008
FIFA Club World Cup 2008
Anzahl Vereine 7
Sieger EnglandEngland Manchester United (1. Titel)
Austragungsort JapanJapan Japan
Eröffnungsspiel 11. Dezember 2008
Endspiel 21. Dezember 2008
Spiele 8
Tore 23 (⌀: 2,88 pro Spiel)
Zuschauer 355.515 (⌀: 44.439 pro Spiel)
Torschützenkönig EngländerEngländer Wayne Rooney (3 Tore)
Bester Spieler EngländerEngländer Wayne Rooney
Gelbe Karte Gelbe Karten 38 (⌀: 4,75 pro Spiel)
Gelb-Rote Karte Gelb-Rote Karten 0
Rote Karte Rote Karten (⌀: 0,25 pro Spiel)

Die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2008 (engl.: FIFA Club World Cup 2008) war die fünfte Austragung dieses weltweiten Fußballwettbewerbs für Vereinsmannschaften und fand vom 11. bis 21. Dezember zum vierten Mal in Folge in Japan statt. Mit Manchester United gewann zum zweiten Mal eine europäische Mannschaft den Titel.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegenüber dem Vorjahr gab es keine Änderung am Austragungsmodus. Das Turnier wurde mit sieben Teilnehmern ausgetragen. Neben den sechs Siegern der kontinentalen Meisterwettbewerbe auf Klubebene aus Asien, Afrika, der CONCACAF-Zone, Südamerika, Europa und Ozeanien auch der Finalist der AFC CL Adelaide United, der ein Ausscheidungsspiel gegen den Sieger der OFC CL zu bestreiten hatte, da mit Gamba Osaka eine japanische Mannschaft die AFC CL gewann und somit die Qualifikation eines Vereins aus dem Gastgeberland über seine nationale Meisterschaft entfiel. Der Sieger der Ausscheidung spielte mit den Vertretern Afrikas, Asiens und der CONCACAF zwei Teilnehmer am Halbfinale aus. Für dieses waren die Mannschaften aus Europa und Südamerika wie bisher gesetzt und bestritten nur je zwei Spiele. Gespielt wurde wie gehabt im K.-o.-System. In elf Tagen fanden erstmals acht Spiele statt, da das Spiel um Platz fünf wieder ausgetragen wurde.

Spielstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toyota-Stadt
FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2008 (Japan)
Toyota-Stadt
Toyota-Stadt
Yokohama
Yokohama
Tokio
Tokio
Spielorte 2008 in Japan
Tokio Yokohama
Toyota-Stadion Olympiastadion Nissan-Stadion
Kapazität: 45.000 Kapazität: 57.300 Kapazität: 72.300
Toyota sta 0313 2.JPG Yamazaki-nabisco-Cup final 2005-01.jpg NISSANSTADIUM20080608.JPG

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Qualifikation Kontinentalverband
JapanJapan Gamba Osaka AFC Champions League 2008 AFC
EnglandEngland Manchester United UEFA Champions League 2007/08 UEFA
MexikoMexiko CF Pachuca CONCACAF Champions’ Cup 2008 CONCACAF
AgyptenÄgypten al Ahly Kairo CAF Champions League 2008 CAF
EcuadorEcuador Liga de Quito Copa Libertadores 2008 CONMEBOL
NeuseelandNeuseeland Waitakere United OFC Champions League 2007/08 OFC
AustralienAustralien Adelaide United Finalist AFC Champions League 2008 AFC

Das Turnier im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Ortszeit Stadion Mannschaft 1 Ergebnis Mannschaft 2
Ausscheidungsspiel 11. Dezember 19:45 Uhr Olympiastadion Tokio AustralienAustralien Adelaide United 2:1 (1:1) NeuseelandNeuseeland Waitakere United
Viertelfinale 13. Dezember 13:45 Uhr Olympiastadion Tokio AgyptenÄgypten al Ahly Kairo 2:4 n.V (2:2, 0:2) MexikoMexiko CF Pachuca
Viertelfinale 14. Dezember 19:30 Uhr Toyota-Stadion AustralienAustralien Adelaide United 0:1 (0:1) JapanJapan Gamba Osaka
Halbfinale 17. Dezember 19:30 Uhr Olympiastadion Tokio MexikoMexiko CF Pachuca 0:2 (0:2) EcuadorEcuador Liga de Quito
Halbfinale 18. Dezember 19:30 Uhr Nissan-Stadion JapanJapan Gamba Osaka 3:5 (0:2) EnglandEngland Manchester United
Spiel um Platz 5 18. Dezember 16:30 Uhr Nissan-Stadion AgyptenÄgypten al Ahly Kairo 0:1 (0:1) AustralienAustralien Adelaide United
Spiel um Platz 3 21. Dezember 16:30 Uhr Nissan-Stadion MexikoMexiko CF Pachuca 0:1 (0:1) JapanJapan Gamba Osaka

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liga de Quito Manchester United
UNIVERSITARIA DE QUITO.svg 21. Dezember 2008, 19:30 Uhr in Yokohama (Nissan-Stadion)
Ergebnis: 0:1 (0:0)
Zuschauer: 68.682
Schiedsrichter: Ravshan Ermatov (UsbekistanUsbekistan Usbekistan)
Manchester United FC.svg
José Cevallos - Norberto Araujo, Renán Calle (77. Paúl Ambrosi), Jairo Campos, Diego Calderón - Neicer Reasco (82. Pedro Larrea), Patricio Urrutia Captain sports.svg, William Araujo, Alejandro Manso - Luis Bolaños (87. Reinaldo Navia), Claudio Bieler Edwin van der Sar - Patrice Evra, Rio Ferdinand Captain sports.svg, Nemanja Vidić, Rafael (85. Gary Neville) - Anderson (88. Darren Fletcher), Park Ji-sung, Michael Carrick - Cristiano Ronaldo, Wayne Rooney, Carlos Tévez (51. Jonny Evans)
Trainer: Edgardo Bauza (ArgentinienArgentinien Argentinien) Trainer: Alex Ferguson (SchottlandSchottland Schottland)
Tor 0:1 Wayne Rooney (73.)
Yellow card.svg Claudio Bieler (2.), Jairo Campos (36.), José Cevallos (44.), Renán Calle (66.), William Araujo (71.) Yellow card.svg Anderson (70.)
Red card.svg Nemanja Vidić (49.)

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub-Rangliste
Rang Klub
1 Manchester United FC.svg Manchester United
2 UNIVERSITARIA DE QUITO.svg Liga de Quito
3 Gamba Osaka.svg Gamba Osaka
4 CF Pachuca.svg CF Pachuca
5 Adelaide united fc.svg Adelaide United
6 Coats of arms of None.svg Al Ahly Kairo
7 Coats of arms of None.svg Waitakere United
Torschützenliste
Rang Spieler Klub Tore
1 EngländerEngländer Wayne Rooney Manchester United 3
2 JapanerJapaner Yasuhito Endō Gamba Osaka 2
ArgentinierArgentinier Christian Giménez CF Pachuca 2
JapanerJapaner Masato Yamazaki Gamba Osaka 2
5 ArgentinierArgentinier Damián Álvarez CF Pachuca 1
ArgentinierArgentinier Claudio Bieler Liga de Quito 1
EcuadorianerEcuadorianer Luis Bolaños Liga de Quito 1
BrasilianerBrasilianer Cristiano Adelaide United 1
AustralierAustralier Travis Dodd Adelaide United 1
AngolanerAngolaner Flávio al Ahly Kairo 1
SchotteSchotte Darren Fletcher Manchester United 1
JapanerJapaner Hideo Hashimoto Gamba Osaka 1
MexikanerMexikaner Luis Montes CF Pachuca 1
AustralierAustralier Daniel Mullen Adelaide United 1
PortugiesePortugiese Cristiano Ronaldo Manchester United 1
WaliserFlag of Wales (1959–present).svg Paul Seaman Waitakere United 1
SerbeSerbe Nemanja Vidić Manchester United 1
MexikanerMexikaner Fausto Pinto CF Pachuca ET

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"adidas" Goldener Ball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der "Goldene Ball" für den besten Spieler des Turniers ging an den Engländer Wayne Rooney von Manchester United. Der "Silberne Ball" ging an seinen Mannschaftskameraden bei den Red Devils, den Portugiesen Cristiano Ronaldo, und der "Bronzene Ball" an den Argentinier Alejandro Manso von Liga de Quito.

FIFA-Fair-Play-Trophäe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Fair-Play-Preis für sportlich korrektes Auftreten auf und außerhalb des Rasens erhielt der australische Klub Adelaide United.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]