FIFA-Weltfußballer des Jahres 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Weltfußballer des Jahres 2008
Cristiano Ronaldo

Der FIFA-Weltfußballer des Jahres 2008 wurde am 12. Januar 2009 im Opernhaus Zürich gekürt. Es war die 18. Vergabe der 1991 vom Fußballweltverband FIFA eingeführten Auszeichnung „Weltfußballer des Jahres“. Gewinner der Auszeichnung war Cristiano Ronaldo.[1]

Abstimmungsmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gewinner wurde durch eine Abstimmung unter 155 Nationaltrainern und 155 Nationalmannschaftskapitänen ermittelt. Diese nannten jeweils die drei ihrer Meinung nach besten Fußballer, wobei keiner der drei aus ihrem eigenen Land stammen durfte. Eine Nennung an Platz eins brachte fünf Punkte, ein zweiter Platz drei Punkte, der dritte Platz einen Punkt. Danach wurden die Punkte addiert.

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Platzierung: die Platzierung, die ein Spieler erzielt hat.
  • Name: Name des ausgezeichneten Spielers.
  • Nationalität: Nationalität des ausgezeichneten Spielers.
  • Verein: Verein, für den der Spieler in dem Kalenderjahr aktiv war. Wenn ein Spieler den Verein gewechselt hat, wird der abgebende Verein an erster Position genannt.
  • Stimmen: die insgesamt erhaltenen Stimmen aller Länder.
Platzierung Name Nationalität Verein Stimmen
1. Cristiano Ronaldo PortugalPortugal Portugal EnglandEngland Manchester United 935
2. Lionel Messi ArgentinienArgentinien Argentinien SpanienSpanien FC Barcelona 678
3. Fernando Torres SpanienSpanien Spanien EnglandEngland FC Liverpool 203
4. Kaká BrasilienBrasilien Brasilien ItalienItalien AC Mailand 183
5. Xavi SpanienSpanien Spanien SpanienSpanien FC Barcelona 155
6. Steven Gerrard EnglandEngland England EnglandEngland FC Liverpool 98
7. Samuel Eto’o KamerunKamerun Kamerun SpanienSpanien FC Barcelona 58
8. Iker Casillas SpanienSpanien Spanien SpanienSpanien Real Madrid 49
9. Andrés Iniesta SpanienSpanien Spanien SpanienSpanien FC Barcelona 37
David Villa SpanienSpanien Spanien SpanienSpanien FC Valencia 37
11. Andrei Arschawin RusslandRussland Russland RusslandRussland Zenit Sankt Petersburg 36
12. Frank Lampard EnglandEngland England EnglandEngland FC Chelsea 33
13. Didier Drogba ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste EnglandEngland FC Chelsea 30
14. Michael Ballack DeutschlandDeutschland Deutschland EnglandEngland FC Chelsea 27
Cesc Fàbregas SpanienSpanien Spanien EnglandEngland FC Arsenal 27
16. Zlatan Ibrahimović SchwedenSchweden Schweden ItalienItalien Inter Mailand 26
17. Emmanuel Adebayor TogoTogo Togo EnglandEngland FC Arsenal 25
18. Franck Ribéry FrankreichFrankreich Frankreich DeutschlandDeutschland FC Bayern München 23
19. Ruud van Nistelrooy NiederlandeNiederlande Niederlande SpanienSpanien Real Madrid 14
20. Sergio Agüero ArgentinienArgentinien Argentinien SpanienSpanien Atlético Madrid 12
21. John Terry EnglandEngland England EnglandEngland FC Chelsea 11
22. Gianluigi Buffon ItalienItalien Italien ItalienItalien Juventus Turin 8
23. Deco PortugalPortugal Portugal SpanienSpanien FC Barcelona / EnglandEngland FC Chelsea 1

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marta und Cristiano Ronaldo ganz oben. In: fifa.com. FIFA, abgerufen am 8. November 2014.