FIVB World Tour 2017/18 der Männer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die FIVB World Tour 2017/18 der Männer bestand aus 41 Beachvolleyball-Turnieren. Diese waren in Kategorien eingeteilt, die durch Sterne bezeichnet wurden. Drei Major-Turniere gehörten in die Kategorie mit fünf Sternen, neun Turniere hatten vier Sterne, sechs drei Sterne, vier zwei Sterne und neunzehn Turniere waren mit einem Stern am geringsten bewertet. Hinzu kam das Saisonfinale.

Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Tabelle zeigt alle Turniere der FIVB World Tour 2017/18.

Austragungsort Land Kategorie Datum
Montpellier FrankreichFrankreich Frankreich 1 Stern 7. bis 9. September 2017
Qinzhou China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3 Sterne 11. bis 15. Oktober 2017
Aalsmeer NiederlandeNiederlande Niederlande 1 Stern 25. bis 29. Oktober 2017
Sydney AustralienAustralien Australien 2 Sterne 23. bis 26. November 2017
Den Haag NiederlandeNiederlande Niederlande 4 Sterne 3. bis 7. Januar 2018
Shepparton AustralienAustralien Australien 1 Stern 1. bis 4. Februar 2018
Kisch IranIran Iran 3 Sterne 20. bis 24. Februar 2018
Fort Lauderdale Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 Sterne 27. Februar bis 4. März 2018
Doha KatarKatar Katar 4 Sterne 6. bis 10. März 2018
Maskat OmanOman Oman 1 Stern 14. bis 17. März 2018
Aalsmeer NiederlandeNiederlande Niederlande 1 Stern 15. bis 18. März 2018
Satun ThailandThailand Thailand 1 Stern 8. bis 11. April 2018
Xiamen China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 4 Sterne 18. bis 22. April 2018
Langkawi MalaysiaMalaysia Malaysia 1 Stern 26. bis 29. April 2018
Huntington Beach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4 Sterne 2. bis 6. Mai 2018
Mersin TurkeiTürkei Türkei 3 Sterne 2. bis 6. Mai 2018
Manila PhilippinenPhilippinen Philippinen 1 Stern 3. bis 6. Mai 2018
Luzern SchweizSchweiz Schweiz 3 Sterne 9. bis 13. Mai 2018
Bangkok ThailandThailand Thailand 1 Stern 10. bis 13. Mai 2018
Itapema BrasilienBrasilien Brasilien 4 Sterne 16. bis 20. Mai 2018
Aydın TurkeiTürkei Türkei 1 Stern 17. bis 20. Mai 2018
Miguel Pereira BrasilienBrasilien Brasilien 1 Stern 24. bis 27. Mai 2018
Jinjiang China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2 Sterne 31. Mai bis 3. Juni 2018
Alanya TurkeiTürkei Türkei 1 Stern 31. Mai bis 3. Juni 2018
Baden OsterreichÖsterreich Österreich 1 Stern 14. bis 17. Juni 2018
Manavgat TurkeiTürkei Türkei 1 Stern 20 bis 23. Juni 2018
Ostrava TschechienTschechien Tschechien 4 Sterne 20. bis 24. Juni 2018
Singapur SingapurSingapur Singapur 2 Sterne 21. bis 24. Juni 2018
Warschau PolenPolen Polen 4 Sterne 27. Juni bis 1. Juli 2018
Espinho PortugalPortugal Portugal 4 Sterne 5. bis 8. Juli 2018
Poreč KroatienKroatien Kroatien 1 Stern 5. bis 7. Juli 2018
Anapa RusslandRussland Russland 1 Stern 5. bis 8. Juli 2018
Gstaad SchweizSchweiz Schweiz 5 Sterne 10. bis 15. Juli 2018
Haiyang China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3 Sterne 18. bis 22. Juli 2018
Tokio JapanJapan Japan 3 Sterne 25. bis 29. Juli 2018
Agadir MarokkoMarokko Marokko 2 Sterne 26. bis 29. Juli 2018
Samsun TurkeiTürkei Türkei 1 Stern 26. bis 29. Juli 2018
Wien OsterreichÖsterreich Österreich 5 Sterne 31. Juli bis 5. August 2018
Ljubljana SlowenienSlowenien Slowenien 1 Stern 3. bis 5. August 2018
Moskau RusslandRussland Russland 4 Sterne 8. bis 12. August 2018
Vaduz LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 1 Stern 8. bis 12. August 2018
Hamburg DeutschlandDeutschland Deutschland Saisonfinale 15. bis 18. August 2018

Montpellier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 7. bis 9. September 2017[1]

Platz Team
1 SlowenienSlowenien Pokeršnik / Zemljak
2 TschechienTschechien Perušič / Schweiner
3 FrankreichFrankreich Krou / Aye
4 SerbienSerbien Klašnić / Kolarić
5 OsterreichÖsterreich Müllner / Schnetzer
NorwegenNorwegen Solhaug / Berntsen
NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
RusslandRussland Chudjakow / Bykanow

Qinzhou[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 11. bis 15. Oktober 2017[2]

Platz Team
1 RusslandRussland Siwolap / Welitschko
2 MexikoMexiko Virgen / Ontiveros
3 KubaKuba Díaz / González
4 BelgienBelgien Koekelkoren / van Walle
5 FrankreichFrankreich Krou / Aye
DeutschlandDeutschland Schümann / Ehlers
NiederlandeNiederlande Boehlé / van de Velde
KatarKatar Júlio / Ahmed Tijan

Aalsmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 25. bis 29. Oktober 2017[3]

Platz Team
1 ItalienItalien Caminati / Rossi
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kolinske / Evans
3 TurkeiTürkei Giginoğlu / Mermer
4 UkraineUkraine Popow / Denin
5 FrankreichFrankreich Thiercy / Gauthier-Rat
NiederlandeNiederlande Boehlé / van de Velde
NiederlandeNiederlande van der Ham / Vismans
NiederlandeNiederlande Penninga / van Steenis

Sydney[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Sterne, 23. bis 26. November 2017[4]

Platz Team
1 KanadaKanada Saxton / O’Gorman
2 FrankreichFrankreich Krou / Aye
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kolinske / Evans
4 AustralienAustralien McHugh / Schumann
5 AustralienAustralien Burnett / Court
AustralienAustralien Durant / Schubert
FrankreichFrankreich Thiercy / Gauthier-Rat
LettlandLettland Finsters / Solovejs

Den Haag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 3. bis 7. Januar 2018[5]

Platz Team
1 LettlandLettland Pļaviņš / Točs
2 PolenPolen Łosiak / Kantor
3 NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
4 NiederlandeNiederlande Bouter / Varenhorst
5 KanadaKanada Saxton / O’Gorman
ItalienItalien Caminati / Ranghieri
NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
PolenPolen Prudel / Szałankiewicz

Shepparton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 1. bis 4. Februar 2018[6]

Platz Team
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frishman / Drost
2 AustralienAustralien McHugh / Schumann
3 AustralienAustralien Durant / Schubert
4 DeutschlandDeutschland A. Dollinger / Kulzer
5 KanadaKanada Kazhamiaka / Grabovskyy
SchwedenSchweden Appelgren / Boman
ThailandThailand Jongklang / Khaolumtarn
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Roberts / Zaun

Kisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 20. bis 24. Februar 2018[7]

Platz Team
1 PolenPolen Prudel / Szałankiewicz
2 LettlandLettland Pļaviņš / Točs
3 DeutschlandDeutschland Walkenhorst / Winter
4 OsterreichÖsterreich Hörl / Winter
5 OsterreichÖsterreich Dressler / Seidl
OsterreichÖsterreich Ermacora / Pristauz
ItalienItalien Caminati / Ranghieri
LitauenLitauen Rumsevicius / Kazdailis

Fort Lauderdale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Major 5 Sterne, 27. Februar bis 4. März 2018[8]

Platz Team
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dalhausser / Lucena
2 ItalienItalien Nicolai / Lupo
3 LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
4 BrasilienBrasilien Pedro Solberg / George Wanderley
5 SpanienSpanien Herrera / Gavira
NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
PolenPolen Łosiak / Kantor
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hyden / Brunner
Platz Team
9 BrasilienBrasilien Alison / Bruno Schmidt
BrasilienBrasilien Guto Carvalhaes / Vitor Felipe
KanadaKanada Pedlow / Schachter
ItalienItalien Caminati / Ranghieri
LettlandLettland Pļaviņš / Točs
PolenPolen Fijałek / Bryl
RusslandRussland Stojanowski / Welitschko
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ta. Crabb / Gibb

Doha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 6. bis 10. März 2018[9]

Platz Team
1 NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
2 RusslandRussland Stojanowski / Welitschko
3 KatarKatar Cherif / Ahmed Tijan
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dalhausser / Lucena
5 BrasilienBrasilien Álvaro Filho / Saymon
LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
PolenPolen Fijałek / Bryl
PolenPolen Łosiak / Kantor

Maskat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 14. bis 17. März 2018[10]

Platz Team
1 DeutschlandDeutschland Bergmann / Harms
2 IranIran Raoufi / Salemi
3 ItalienItalien Andreatta / Abbiati
4 OmanOman Nouh / Mazin
5 DanemarkDänemark Rosager / Hansen
IranIran Pourasgari / Vakili
IranIran Salagh / Mirzaali
SchweizSchweiz G. Kissling / Zandbergen

Aalsmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 15. bis 18. März 2018[11]

Platz Team
1 NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
2 NiederlandeNiederlande Bouter / Varenhorst
3 NiederlandeNiederlande Boehlé / van de Velde
4 NeuseelandNeuseeland B. O’Dea / S. O’Dea
5 DanemarkDänemark Abell / Thomsen
FrankreichFrankreich Barthélémy / Di Giantommaso
IndonesienIndonesien Candra / Ashfiya
IndonesienIndonesien Danangsyah Pribadi / Koko Darkuncoro

Satun[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 8. bis 11. April 2018[12]

Platz Team
1 ThailandThailand Nuttanon Inkiew / Sedtawat Padsawud
2 IndonesienIndonesien Candra / Ashfiya
3 IranIran Raoufi / Mirzaali
4 AustralienAustralien Dickson / Schubert
5 OsterreichÖsterreich Eglseer / Huber
IranIran Vakili / Salemi
JapanJapan Ageba / Shiratori
ThailandThailand Jongklang / Khaolumtarn

Xiamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 18. bis 22. April 2018[13]

Platz Team
1 RusslandRussland Stojanowski / Welitschko
2 RusslandRussland Ljamin / Krassilnikow
3 BrasilienBrasilien Alison / Bruno Schmidt
4 PolenPolen Łosiak / Kantor
5 OsterreichÖsterreich Doppler / Horst
TschechoslowakeiTschechoslowakei Perušič / Schweiner
NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
PolenPolen Fijałek / Bryl

Langkawi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 26. bis 29. April 2018[14]

Platz Team
1 OsterreichÖsterreich S. Frühbauer / Wutzl
2 RusslandRussland Bahnar / Myskiw
3 ThailandThailand Nuttanon Inkiew / Sedtawat Padsawud
4 DeutschlandDeutschland Becker / Stadie
5 KanadaKanada Wheelan / Humana-Paredes
DeutschlandDeutschland Karpa / Sievers
IndonesienIndonesien Candra / Ashfiya
IndonesienIndonesien Gilang Ramadhan / Danangsyah Pribadi

Huntington Beach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 1. bis 6. Mai 2018[15]

Platz Team
1 NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
2 BrasilienBrasilien Evandro / André Loyola
3 SpanienSpanien Herrera / Gavira
4 LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
5 BrasilienBrasilien Guto Carvalhaes / Vitor Felipe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hyden / Brunner
7 ItalienItalien Caminati / Rossi
LettlandLettland Pļaviņš / Točs

Mersin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 2. bis 6. Mai 2018[16]

Platz Team
1 RusslandRussland Semjonow / Leschukow
2 TschechienTschechien Perušič / Schweiner
3 KubaKuba Díaz / González
4 SchweizSchweiz Heidrich / Gerson
5 WeissrusslandWeißrussland Dziadkou / Kawalenka
LettlandLettland Finsters / Solovejs
NorwegenNorwegen Berntsen / H. Mol
SerbienSerbien Basta / Kolarić

Manila[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 3. bis 6. Mai 2018[17]

Platz Team
1 DeutschlandDeutschland Karpa / Sievers
2 RusslandRussland Bahnar / Myskiw
3 SchweizSchweiz G. Kissling / Zandbergen
4 SpanienSpanien J. Huerta / A. Huerta
5 AustralienAustralien Dickson / Ferguson
OsterreichÖsterreich Friedl / Trummer
OsterreichÖsterreich Müllner / Schnetzer
SchweizSchweiz Métral / Hagenbuch

Luzern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 8. bis 13. Mai 2018[18]

Platz Team
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tr. Crabb / Mayer
2 SerbienSerbien Basta / Kolarić
3 SchweizSchweiz Heidrich / Gerson
4 IndonesienIndonesien Candra / Ashfiya
5 DeutschlandDeutschland Bergmann / Harms
ItalienItalien Caminati / Rossi
NiederlandeNiederlande Boehlé / van de Velde
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patterson / Slick

Bangkok[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 10. bis 13. Mai 2018[19]

Platz Team
1 JapanJapan Takahashi / Ishijima
2 OsterreichÖsterreich Müllner / Schnetzer
3 SpanienSpanien J. Huerta / A. Huerta
4 RusslandRussland Kramarenko / Myskiw
5 AustralienAustralien Dickson / Ferguson
DeutschlandDeutschland Becker / Stadie
JapanJapan Ageba / Shiratori
ThailandThailand Nuttanon Inkiew / Sedtawat Padsawud

Itapema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 16. bis 20. Mai 2018[20]

Platz Team
1 BrasilienBrasilien Evandro / André Loyola
2 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
3 PolenPolen Łosiak / Kantor
4 BrasilienBrasilien Guto Carvalhaes / Vitor Felipe
5 KanadaKanada Pedlow / Schachter
NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
NiederlandeNiederlande Bouter / Varenhorst
SchweizSchweiz Beeler / Krattiger

Aydın[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 17. bis 20. Mai 2018[21]

Platz Team
1 SerbienSerbien Basta / Kolarić
2 IranIran Raoufi / Mirzaali
3 RusslandRussland Chudjakow / Bykanow
4 TurkeiTürkei Mermer / Urlu
5 SpanienSpanien García / Mesa
IranIran Vakili / Salemi
SchwedenSchweden Appelgren / Boman
TurkeiTürkei Cebeci / Ozdemir

Miguel Pereira[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 24. bis 27. Mai 2018[22]

Platz Team
1 BrasilienBrasilien Vinicius Rezende / Luciano
2 BrasilienBrasilien Bernat / Harley Marques
3 BrasilienBrasilien Ramon Gomes / Álvaro
4 BrasilienBrasilien Numasawa / Vinícius Gomes
5 OsterreichÖsterreich S. Frühbauer / Wutzl
BrasilienBrasilien Eduardo / Jo
BrasilienBrasilien Oscar Brandão / Léo Gomes
BrasilienBrasilien Thiago / Borlini

Jinjiang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Sterne, 31. Mai bis 3. Juni 2018[23]

Platz Team
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tr. Crabb / Mayer
2 DeutschlandDeutschland Schümann / Ehlers
3 China VolksrepublikVolksrepublik China P. Gao / Y. Li
4 DeutschlandDeutschland Betzien / Erdmann
5 China VolksrepublikVolksrepublik China Li Zhouxin / Ch. W. Zhou
TschechienTschechien Dumek / Bercik
SchweizSchweiz G. Kissling / Zandbergen
ThailandThailand Jongklang / Khaolumtarn

Alanya[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 31. Mai bis 3. Juni 2018[24]

Platz Team
1 RusslandRussland Chudjakow / Bykanow
2 TurkeiTürkei Giginoğlu / V. Göğtepe
3 UkraineUkraine Denin / Denysenko
4 SchweizSchweiz Breer / Haussener
5 OsterreichÖsterreich Kunert / Waller
DanemarkDänemark Rosager / Hansen
TurkeiTürkei Mermer / Urlu
UkraineUkraine Popow / Jameljantschuk

Baden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 13. bis 17. Juni 2018[25]

Platz Team
1 OsterreichÖsterreich Doppler / Horst
2 OsterreichÖsterreich Hörl / Winter
3 NorwegenNorwegen A. Mol / Huus
4 OsterreichÖsterreich Ermacora / Pristauz
5 BrasilienBrasilien Márcio Guadie / Arthur
China VolksrepublikVolksrepublik China P. Gao / Y. Li
NorwegenNorwegen Takvam / Sørum
TurkeiTürkei Mermer / Urlu

Manavgat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 20. bis 23. Juni 2018[26]

Platz Team
1 BrasilienBrasilien Oscar Brandão / Luciano
2 DanemarkDänemark Abell / Thomsen
3 NiederlandeNiederlande van der Ham / Vismans
4 SpanienSpanien J. Huerta / A. Huerta
5 KanadaKanada Burlacu / MacNeil
SchweizSchweiz Métral / Hagenbuch
SchwedenSchweden Molin / Tholse
TurkeiTürkei Cebeci / Ozdemir

Ostrava[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 20. bis 24. Juni 2018[27]

Platz Team
1 SpanienSpanien Herrera / Gavira
2 PolenPolen Łosiak / Kantor
3 RusslandRussland Semjonow / Leschukow
4 TschechienTschechien Perušič / Schweiner
5 BrasilienBrasilien Evandro / Vitor Felipe
DeutschlandDeutschland Thole / Wickler
NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
PolenPolen Fijałek / Bryl

Singapur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Sterne, 21. bis 24. Juni 2018[28]

Platz Team
1 China VolksrepublikVolksrepublik China P. Gao / Y. Li
2 EstlandEstland Nõlvak / Tiisaar
3 IndonesienIndonesien Candra / Ashfiya
4 SlowenienSlowenien Pokeršnik / Zemljak
5 AustralienAustralien Durant / Schumann
BrasilienBrasilien Márcio Guadie / Arthur
SchwedenSchweden Appelgren / Boman
ThailandThailand Jongklang / Khaolumtarn

Warschau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 26. Juni bis 1. Juli 2018[29]

Platz Team
1 PolenPolen Łosiak / Kantor
2 BrasilienBrasilien Evandro / Vitor Felipe
3 LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
4 NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
5 BrasilienBrasilien Alison / André Loyola
KanadaKanada Saxton / O’Gorman
TschechienTschechien Perušič / Schweiner
SpanienSpanien Herrera / Gavira

Espinho[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 5. bis 8. Juli 2018[30]

Platz Team
1 LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
2 BrasilienBrasilien Guto Carvalhaes / Ricardo
3 DeutschlandDeutschland Thole / Wickler
4 BrasilienBrasilien Evandro / Vitor Felipe
5 KanadaKanada Saxton / O’Gorman
LettlandLettland Pļaviņš / Točs
NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
KatarKatar Cherif / Ahmed Tijan

Poreč[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 5. bis 8. Juli 2018[31]

Platz Team
1 UkraineUkraine Popow / Jameljantschuk
2 OsterreichÖsterreich S. Frühbauer / Wutzl
3 LettlandLettland T. Šmēdiņš / Regža
4 LettlandLettland M. Samoilovs / Šmits
5 OsterreichÖsterreich Baldauf / Huber
OsterreichÖsterreich Friedl / Trummer
KroatienKroatien Pribanić / Silić
SchwedenSchweden Appelgren / Boman

Anapa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 5. bis 8. Juli 2018[32]

Platz Team
1 China VolksrepublikVolksrepublik China HA Likejiang / Wu Jiaxin
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Li Zhouxin / Ch. W. Zhou
3 China VolksrepublikVolksrepublik China P. Gao / Y. Li
4 RusslandRussland Golowin / Myskiw
5 TschechienTschechien Mysliveček / Pihera
RusslandRussland Gorbenko / Likholetow
RusslandRussland Chudjakow / Bykanow
SchwedenSchweden Molin / Tholse

Gstaad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Major 5 Sterne, 9. bis 14. Juli 2018[33]

Platz Team
1 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
2 SpanienSpanien Herrera / Gavira
3 ItalienItalien Nicolai / Lupo
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ta. Crabb / Gibb
5 BelgienBelgien Koekelkoren / van Walle
LettlandLettland Pļaviņš / Točs
NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dalhausser / Lucena
Platz Team
9 OsterreichÖsterreich Doppler / Horst
BrasilienBrasilien Pedro Solberg / Bruno Schmidt
ItalienItalien Andreatta / Abbiati
LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
NiederlandeNiederlande Bouter / Varenhorst
PolenPolen Fijałek / Bryl
PolenPolen Łosiak / Kantor
SchweizSchweiz Heidrich / Gerson

Haiyang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 18. bis 22. Juli 2018[34]

Platz Team
1 OsterreichÖsterreich Seidl / Waller
2 BrasilienBrasilien George Wanderley / Thiago
3 China VolksrepublikVolksrepublik China HA Likejiang / Wu Jiaxin
4 BrasilienBrasilien Álvaro Filho / Luciano
5 AustralienAustralien McHugh / Schubert
OsterreichÖsterreich Dressler / Huber
FrankreichFrankreich Di Giantommaso / Silvestre
ThailandThailand Nuttanon Inkiew / Sedtawat Padsawud

Tokio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 25. bis 29. Juli 2018[35]

Platz Team
1 ChileChile E. Grimalt/M. Grimalt
2 SerbienSerbien Basta / Kolarić
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patterson / Slick
4 DeutschlandDeutschland Bergmann / Harms
5 OsterreichÖsterreich Seidl / Waller
China VolksrepublikVolksrepublik China P. Gao / Y. Li
DeutschlandDeutschland Betzien / Erdmann
KatarKatar Cherif / Ahmed Tijan

Agadir[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2 Sterne, 26. bis 29. Juli 2018[36]

Platz Team
1 RusslandRussland Chudjakow / Bykanow
2 OsterreichÖsterreich Dressler / Huber
3 ArgentinienArgentinien Capogrosso / Azaad
4 LitauenLitauen Rumsevicius / Kazdailis
5 DanemarkDänemark Abell / Thomsen
LettlandLettland T. Šmēdiņš / Regža
LettlandLettland Finsters / Solovejs
NorwegenNorwegen Solhaug / Retterholt

Samsun[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 26. bis 29. Juli 2018[37]

Platz Team
1 TschechienTschechien Weiss / Džavoronok
2 TschechienTschechien Mysliveček / Pihera
3 NiederlandeNiederlande Boermans / Haanappel
4 OsterreichÖsterreich Kunert / Eglseer
5 TschechienTschechien Kufa / Gala
IranIran Raoufi / Mirzaali
IranIran Salemi / Vakili
SerbienSerbien Klašnić / Plavšić

Wien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Major 5 Sterne, 31. Juli bis 5. August 2018[38]

Platz Team
1 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
2 PolenPolen Fijałek / Bryl
3 KatarKatar Cherif / Ahmed Tijan
4 NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
5 OsterreichÖsterreich Doppler / Horst
BrasilienBrasilien Pedro Solberg / Bruno Schmidt
BrasilienBrasilien Evandro / Vitor Felipe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ta. Crabb / Gibb
Platz Team
9 OsterreichÖsterreich Ermacora / Pristauz
BrasilienBrasilien Alison / André Loyola
BrasilienBrasilien Guto Carvalhaes / Ricardo
LettlandLettland Pļaviņš / Točs
LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
RusslandRussland Ljamin / Krassilnikow
RusslandRussland Semjonow / Leschukow
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dalhausser / Lucena

Ljubljana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 3. bis 5. August 2018[39]

Platz Team
1 RusslandRussland Samodai / Myskiw
2 SlowenienSlowenien Pokeršnik / Zemljak
3 SchweizSchweiz Breer / Haussener
4 SlowenienSlowenien Boženk / D. Pokeršnik
5 OsterreichÖsterreich Kunert / Eglseer
BrasilienBrasilien Márcio Guadie / Arthur
UkraineUkraine Denin / Denysenko
UkraineUkraine Popow / Jameljantschuk

Moskau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 8. bis 12. Juli 2018[40]

Platz Team
1 LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
2 BrasilienBrasilien Alison / André Loyola
3 RusslandRussland Stojanowski / Welitschko
4 BrasilienBrasilien Evandro / Vitor Felipe
5 SpanienSpanien Herrera / Gavira
ItalienItalien Nicolai / Lupo
PolenPolen Fijałek / Bryl
KatarKatar Cherif / Ahmed Tijan

Vaduz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Stern, 9. bis 12. August 2018[41]

Platz Team
1 RusslandRussland Samodai / Myskiw
2 SchweizSchweiz Breer / Haussener
3 UkraineUkraine Popow / Jameljantschuk
4 PolenPolen Paszkowski / Łysikowski
5 BrasilienBrasilien Márcio Guadie / Arthur
LettlandLettland T. Šmēdiņš / Regža
SchweizSchweiz Métral / Hagenbuch
UkraineUkraine Denin / Denysenko

Hamburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisonfinale, 15. bis 18. August 2018[42]

Platz Team
1 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
2 PolenPolen Fijałek / Bryl
3 PolenPolen Łosiak / Kantor
4 DeutschlandDeutschland Thole / Wickler
5 ItalienItalien Nicolai / Lupo
LettlandLettland Pļaviņš / Točs
7 RusslandRussland Stojanowski / Welitschko
NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
9 LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
SpanienSpanien Herrera / Gavira

Auszeichnungen des Jahres 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FIVB Tour Champion NorwegenNorwegen Anders Mol / Christian Sørum
Herausragendster Spieler (Most Outstanding Player) NorwegenNorwegen Anders Mol
Bester Zuspieler (Best Setter) LettlandLettland Jānis Šmēdiņš
Bester Angreifer (Best Hitter) NiederlandeNiederlande Alexander Brouwer
Bester Aufschläger (Best Server) BrasilienBrasilien Evandro Gonçalves Oliveira Júnior
Bester Neuling (Best Rookie) RusslandRussland Igor Wladimirowitsch Welitschko
Bester Blocker (Best Blocker) NorwegenNorwegen Anders Mol
Bester offensiver Spieler (Best Offensive Player) NorwegenNorwegen Anders Mol
Bester defensiver Spieler (Best Defensive Player) NorwegenNorwegen Christian Sørum
Am meisten verbesserter Spieler (Most Improved Player) NorwegenNorwegen Anders Mol
Inspirierendster Spieler (Most Inspirational Player) BrasilienBrasilien Ricardo Santos
Fairster Spieler (Sportsman) BrasilienBrasilien Ricardo Santos und LettlandLettland Aleksandrs Samoilovs

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Montpellier Men Results. FIVB, 9. September 2017, abgerufen am 5. Oktober 2017.
  2. Qinzhou Men Results. FIVB, 15. Oktober 2017, abgerufen am 17. Oktober 2017.
  3. Aalsmeer Men Results. FIVB, 29. Oktober 2017, abgerufen am 30. Oktober 2017.
  4. Sydney Men Results. FIVB, 26. November 2017, abgerufen am 27. November 2017.
  5. The Hague Men Results. FIVB, 7. Januar 2018, abgerufen am 8. Januar 2018.
  6. Shepparton Men Results. FIVB, 4. Februar 2018, abgerufen am 5. Februar 2018.
  7. Kish Island Men Results. FIVB, 24. Februar 2018, abgerufen am 24. Februar 2018.
  8. Fort Lauderdale Major Men Results. FIVB, 4. März 2018, abgerufen am 5. März 2018.
  9. Katara Men Results. FIVB, 10. März 2018, abgerufen am 12. März 2018.
  10. Oman Men Results. FIVB, 17. März 2018, abgerufen am 18. März 2018.
  11. Aalsmeer Men Results. FIVB, 18. März 2018, abgerufen am 25. April 2018.
  12. Satun Men Results. FIVB, 11. April 2018, abgerufen am 25. April 2018.
  13. Xiamen Men Results. FIVB, 22. April 2018, abgerufen am 25. April 2018.
  14. Langkawi Men Results. FIVB, 29. April 2018, abgerufen am 1. Mai 2018.
  15. Huntington Beach Men Results. FIVB, 5. Mai 2018, abgerufen am 10. Mai 2018.
  16. Mersin Men Results. FIVB, 6. Mai 2018, abgerufen am 13. Juni 2018.
  17. Manila Men Results. FIVB, 6. Mai 2018, abgerufen am 13. Mai 2018.
  18. Lucerne Men Results. FIVB, 13. Mai 2018, abgerufen am 17. Juni 2018.
  19. Bangkok Men Results. FIVB, 13. Mai 2018, abgerufen am 18. Mai 2018.
  20. Itapema Men Results. FIVB, 20. Mai 2018, abgerufen am 21. Mai 2018.
  21. Aydin Men Results. FIVB, 20. Mai 2018, abgerufen am 21. Mai 2018.
  22. Miguel Pereira Men Results. FIVB, 27. Mai 2018, abgerufen am 18. Juni 2018.
  23. Jinjiang Men Results. FIVB, 3. Juni 2018, abgerufen am 19. Juni 2018.
  24. Alanya Men Results. FIVB, 3. Juni 2018, abgerufen am 19. Juni 2018.
  25. Baden Men Results. FIVB, 17. Juni 2018, abgerufen am 19. Juni 2018.
  26. Manavgat Men Results. FIVB, 23. Juni 2018, abgerufen am 26. Juni 2018.
  27. Ostrava Men Results. FIVB, 24. Juni 2018, abgerufen am 25. Juni 2018.
  28. Singapore Men Results. FIVB, 24. Juni 2018, abgerufen am 26. Juni 2018.
  29. Poland Men Results. FIVB, 1. Juli 2018, abgerufen am 10. Juli 2018.
  30. Espinho Men Results. FIVB, 8. Juli 2018, abgerufen am 10. Juli 2018.
  31. Porec Men Results. FIVB, 8. Juli 2018, abgerufen am 10. Juli 2018.
  32. Anapa Men Results. FIVB, 8. Juli 2018, abgerufen am 10. Juli 2018.
  33. Gstaad Major Men Results. FIVB, 14. Juli 2018, abgerufen am 15. Juli 2018.
  34. Haiyang Men Results. FIVB, 22. Juli 2018, abgerufen am 24. Juli 2018.
  35. Tokyo Men Results. FIVB, 29. Juli 2018, abgerufen am 30. Juli 2018.
  36. Agadir Men Results. FIVB, 29. Juli 2018, abgerufen am 30. Juli 2018.
  37. Samsun Men Results. FIVB, 29. Juli 2018, abgerufen am 30. Juli 2018.
  38. Vienna Major Men Results. FIVB, 5. August 2018, abgerufen am 6. August 2018.
  39. Ljubljana Men Results. FIVB, 5. August 2018, abgerufen am 6. August 2018.
  40. Moskow Men Results. FIVB, 12. August 2018, abgerufen am 14. August 2018.
  41. Vaduz Men Results. FIVB, 12. August 2018, abgerufen am 14. August 2018.
  42. Hamburg World Tour Final Men Results. FIVB, 18. August 2018, abgerufen am 18. August 2017.