FIVB World Tour 2018/19 der Männer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die FIVB World Tour 2018/19 der Männer bestand aus 46 Beachvolleyball-Turnieren. Diese waren in Kategorien eingeteilt, die durch Sterne bezeichnet wurden. Zwei Major-Turniere gehörten in die Kategorie mit fünf Sternen, zwölf Turniere hatten vier Sterne, fünf drei Sterne, drei zwei Sterne und 25 Turniere waren mit einem Stern am geringsten bewertet. Hinzu kamen die Weltmeisterschaft in Hamburg und das Saisonfinale in Rom.

Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Tabelle zeigt alle Turniere der FIVB World Tour 2018/19.

Austragungsort Land Kategorie Datum
Siófok UngarnUngarn Ungarn 1 Stern 23. bis 26. August 2018
Montpellier FrankreichFrankreich Frankreich 1 Stern 28. August bis 1. September 2018
Qinzhou China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3 Sterne 30. September bis 4. Oktober 2018
Bandar-e Torkaman IranIran Iran 1 Stern 2. bis 5. Oktober 2018
Bābolsar IranIran Iran 1 Stern 9. bis 12. Oktober 2018
Yangzhou China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 4 Sterne 10. bis 14. Oktober 2018
Bandar Anzali IranIran Iran 1 Stern 16. bis 19. Oktober 2018
Las Vegas Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4 Sterne 17. bis 21. Oktober 2018
Ljubljana SlowenienSlowenien Slowenien 1 Stern 29. November bis 2. Dezember 2018
Den Haag NiederlandeNiederlande Niederlande 4 Sterne 2. bis 6. Januar 2019
Visakhapatnam IndienIndien Indien 1 Stern 17. bis 20. Januar 2019
Sydney AustralienAustralien Australien 3 Sterne 6. bis 10. März 2019
Kampong Speu KambodschaKambodscha Kambodscha 1 Stern 7. bis 10. März 2019
Doha KatarKatar Katar 4 Sterne 12. bis 16. März 2019
Siem Reap KambodschaKambodscha Kambodscha 2 Sterne 21. bis 24. März 2019
Satun ThailandThailand Thailand 1 Stern 8. bis 11. April 2019
Langkawi MalaysiaMalaysia Malaysia 1 Stern 11. bis 14. April 2019
Göteborg SchwedenSchweden Schweden 1 Stern 18. bis 21. April 2019
Xiamen China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 4 Sterne 24. bis 28. April 2019
Kuala Lumpur MalaysiaMalaysia Malaysia 3 Sterne 1. bis 5. Mai 2019
Itapema BrasilienBrasilien Brasilien 4 Sterne 15. bis 19. Mai 2019
Aydın TurkeiTürkei Türkei 2 Sterne 16. bis 19. Mai 2019
Jinjiang China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 4 Sterne 22. bis 26. Mai 2019
Boracay PhilippinenPhilippinen Philippinen 1 Stern 23. bis 26. Mai 2019
Ostrava TschechienTschechien Tschechien 4 Sterne 29. Mai bis 2. Juni 2019
Baden OsterreichÖsterreich Österreich 1 Stern 6. bis 10. Juni 2019
Warschau PolenPolen Polen 4 Sterne 12. bis 16. Juni 2019
Ios GriechenlandGriechenland Griechenland 1 Stern 14. bis 16. Juni 2019
Hamburg DeutschlandDeutschland Deutschland Weltmeisterschaft 28. Juni bis 7. Juli 2019
Qidong China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2 Sterne 4. bis 7. Juli 2019
Gstaad SchweizSchweiz Schweiz 5 Sterne 9. bis 14. Juli 2019
Espinho PortugalPortugal Portugal 4 Sterne 17. bis 21. Juli 2019
Edmonton KanadaKanada Kanada 3 Sterne 17. bis 21. Juli 2019
Tokio JapanJapan Japan 4 Sterne 24. bis 28. Juli 2019
Pinarella Di Cervia ItalienItalien Italien 1 Stern 25. bis 28. Juli 2019
Wien OsterreichÖsterreich Österreich 5 Sterne 1. bis 4. August 2019
Ljubljana SlowenienSlowenien Slowenien 1 Stern 1. bis 3. August 2019
Malbork PolenPolen Polen 1 Stern 1. bis 4. August 2019
Vaduz LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 1 Stern 8. bis 11. August 2019
Miguel Pereira BrasilienBrasilien Brasilien 1 Stern 8. bis 11. August 2019
Budapest UngarnUngarn Ungarn 1 Stern 8. bis 11. August 2019
Moskau RusslandRussland Russland 4 Sterne 14. bis 18. August 2019
Knokke-Heist BelgienBelgien Belgien 1 Stern 15. bis 18. August 2019
Rubavu RuandaRuanda Ruanda 1 Stern 21. bis 24. August 2019
Jūrmala LettlandLettland Lettland 3 Sterne 22. bis 25. August 2019
Salala OmanOman Oman 1 Stern 24. bis 27. August 2019
Montpellier FrankreichFrankreich Frankreich 1 Stern 27. bis 31. August 2019
Oslo NorwegenNorwegen Norwegen 1 Stern 29. bis 31. August 2019
Rom ItalienItalien Italien Saisonfinale 4. bis 8. September 2019

Qinzhou[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 30. September bis 4. Oktober 2018[1]

Platz Team
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tr. Crabb / Bourne
2 RusslandRussland Samodai / Myskiw
3 BelgienBelgien Koekelkoren / van Walle
4 AustralienAustralien Durant / Schumann
5 OsterreichÖsterreich Seidl / Waller
FrankreichFrankreich Krou / Rowlandson
RusslandRussland Chudjakow / Bykanow
UkraineUkraine Popow / Hordeew

Yangzhou[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 10. bis 14. Oktober 2018[2]

Platz Team
1 RusslandRussland Semjonow / Leschukow
2 RusslandRussland Krassilnikow / Stojanowski
3 BrasilienBrasilien Guto Carvalhaes / Saymon
4 KanadaKanada Pedlow / Schachter
5 OsterreichÖsterreich Seidl / Waller
DeutschlandDeutschland Bergmann / Harms
LettlandLettland Pļaviņš / Točs
PolenPolen Rudol / Szałankiewicz

Las Vegas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 17. bis 21. Oktober 2018[3]

Platz Team
1 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
2 PolenPolen Fijałek / Bryl
3 RusslandRussland Krassilnikow / Stojanowski
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tr. Crabb / Bourne
5 BrasilienBrasilien Álvaro Filho / Ricardo
SpanienSpanien Herrera / Gavira
ItalienItalien Nicolai / Lupo
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ta. Crabb / Gibb

Den Haag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 2. bis 6. Januar 2019[4]

Platz Team
1 RusslandRussland Krassilnikow / Stojanowski
2 DeutschlandDeutschland Thole / Wickler
3 RusslandRussland Semjonow / Leschukow
4 NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
5 BrasilienBrasilien Pedro Solberg / Bruno Schmidt
NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
PolenPolen Łosiak / Kantor
SchweizSchweiz Heidrich / Gerson

Sydney[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 5. bis 10. März 2019[5]

Platz Team
1 ChileChile E. Grimalt / M. Grimalt
2 ItalienItalien Rossi / Carambula
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Allen / Slick
4 FrankreichFrankreich Krou / Rowlandson
5 EstlandEstland Nõlvak / Tiisaar
RusslandRussland Samodai / Myskiw
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ta. Crabb / Gibb
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hyden / Doherty

Doha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 12. bis 16. März 2019[6]

Platz Team
1 ChileChile E. Grimalt / M. Grimalt
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dalhausser / Lucena
3 SpanienSpanien Herrera / Gavira
4 PolenPolen Fijałek / Bryl
5 ItalienItalien Nicolai / Lupo
PolenPolen Łosiak / Kantor
KatarKatar Cherif / Ahmed Tijan
RusslandRussland Ljamin / Welitschko

Xiamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 23. bis 28. April 2019[7]

Platz Team
1 RusslandRussland Krassilnikow / Stojanowski
2 SpanienSpanien Herrera / Gavira
3 KatarKatar Cherif / Ahmed Tijan
4 ItalienItalien Rossi / Carambula
5 LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
PolenPolen Fijałek / Bryl

Kuala Lumpur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 30. April bis 4. Mai 2019[8]

Platz Team
1 BrasilienBrasilien Alison / Álvaro Filho
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brunner / Priddy
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hyden / Doherty
4 DeutschlandDeutschland Walkenhorst / Winter
5 DeutschlandDeutschland Bergmann / Harms
DeutschlandDeutschland Ehlers / Flüggen
SlowenienSlowenien Pokeršnik / Zemljak
TurkeiTürkei Giginoğlu / V. Göğtepe

Itapema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 15. bis 19. Mai 2019[9]

Platz Team
1 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
2 PolenPolen Fijałek / Bryl
3 NiederlandeNiederlande Varenhorst / van de Velde
4 PolenPolen Łosiak / Kantor
5 ChileChile E. Grimalt / M. Grimalt
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tr. Crabb / Bourne
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Budinger / Patterson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brunner / Priddy

Jinjiang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 22. bis 26. Mai 2019[10]

Platz Team
1 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
2 BrasilienBrasilien Evandro / Bruno Schmidt
3 BrasilienBrasilien André Loyola / George Wanderley
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tr. Crabb / Bourne
5 SpanienSpanien Herrera / Gavira
RusslandRussland Krassilnikow / Stojanowski
RusslandRussland Ljamin / Myskiw
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dalhausser / Lucena

Ostrava[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 29. Mai bis 2. Juni 2019[11]

Platz Team
1 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
2 TschechienTschechien Perušič / Schweiner
3 PolenPolen Fijałek / Bryl
4 RusslandRussland Krassilnikow / Stojanowski
5 BrasilienBrasilien Alison / Álvaro Filho
BrasilienBrasilien Evandro / Bruno Schmidt
SpanienSpanien Herrera / Gavira
DeutschlandDeutschland Thole / Wickler

Warschau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 12. bis 16. Juni 2019[12]

Platz Team
1 BrasilienBrasilien Evandro / Bruno Schmidt
2 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
3 RusslandRussland Semjonow / Leschukow
4 RusslandRussland Krassilnikow / Stojanowski
5 BrasilienBrasilien Alison / Álvaro Filho
ItalienItalien Nicolai / Lupo
LettlandLettland Pļaviņš / Točs
RusslandRussland Ljamin / Myskiw

Hamburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft, 28. Juni bis 7. Juli 2019[13]

Platz Team
1 RusslandRussland Krassilnikow / Stojanowski
2 DeutschlandDeutschland Thole / Wickler
3 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tr. Crabb / Bourne
5 BrasilienBrasilien André Loyola / George Wanderley
ItalienItalien Nicolai / Lupo
ItalienItalien Rossi / Carambula
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dalhausser / Lucena

Gstaad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Major 5 Sterne, 9. bis 13. Juli 2019[14]

Platz Team
1 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
2 NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
3 BrasilienBrasilien Evandro / Bruno Schmidt
4 ItalienItalien Nicolai / Lupo
5 BrasilienBrasilien Guto Carvalhaes / Saymon
TschechienTschechien Perušič / Schweiner
PolenPolen Łosiak / Kantor
KatarKatar Cherif / Ahmed Tijan
Platz Team
9 BrasilienBrasilien Alison / Álvaro Filho
KanadaKanada Pedlow / Schachter
LettlandLettland Pļaviņš / Točs
PolenPolen Fijałek / Bryl
RusslandRussland Ljamin / Myskiw
SchweizSchweiz Heidrich / Gerson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ta. Crabb / Gibb
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dalhausser / Lucena

Espinho[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 17. bis 21. Juni 2019[15]

Platz Team
1 BrasilienBrasilien Alison / Álvaro Filho
2 BrasilienBrasilien André Loyola / George Wanderley
3 LettlandLettland Pļaviņš / Točs
4 ChileChile E. Grimalt / M. Grimalt
5 BrasilienBrasilien Evandro / Bruno Schmidt
KanadaKanada Pedlow / Schachter
ItalienItalien Nicolai / Lupo
RusslandRussland Semjonow / Leschukow

Edmonton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 17. bis 21. Juli 2019[16]

Platz Team
1 SchweizSchweiz Beeler / Krattiger
2 KanadaKanada Saxton / O’Gorman
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Allen / Slick
4 ItalienItalien Caminati / Ranghieri
5 EstlandEstland Nõlvak / Tiisaar
NorwegenNorwegen Berntsen / H. Mol
UkraineUkraine Popow / Hordeew
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Budinger / Patterson

Tokio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 24. bis 28. Juli 2019[17]

Platz Team
1 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
2 DeutschlandDeutschland Ehlers / Flüggen
3 NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
4 BrasilienBrasilien Alison / Álvaro Filho
5 BrasilienBrasilien André Loyola / George Wanderley
BrasilienBrasilien Evandro / Bruno Schmidt
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bourne / Tr. Crabb
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dalhausser / Lucena

Wien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Major 5 Sterne, 1. bis 4. August 2019[18]

Platz Team
1 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
2 BrasilienBrasilien Alison / Álvaro Filho
3 PolenPolen Fijałek / Bryl
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dalhausser / Lucena
5 SpanienSpanien Herrera / Gavira
DeutschlandDeutschland Ehlers / Flüggen
RusslandRussland Krassilnikow / Stojanowski
SchweizSchweiz Heidrich / Gerson
Platz Team
9 BrasilienBrasilien André Loyola / George Wanderley
BrasilienBrasilien Evandro / Bruno Schmidt
ChileChile E. Grimalt / M. Grimalt
ItalienItalien Nicolai / Lupo
NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
NiederlandeNiederlande Varenhorst / van de Velde
KatarKatar Cherif / Ahmed Tijan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ta. Crabb / Gibb

Moskau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Sterne, 14. bis 18. August 2019[19]

Platz Team
1 LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
2 BrasilienBrasilien Alison / Álvaro Filho
3 DeutschlandDeutschland Thole / Wickler
4 BrasilienBrasilien Guto Carvalhaes / Saymon
5 BrasilienBrasilien Evandro / Bruno Schmidt
ItalienItalien Nicolai / Lupo
NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
RusslandRussland Ljamin / Myskiw

Jūrmala[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Sterne, 22. bis 25. August 2019[20]

Platz Team
1 LettlandLettland Šmēdiņš / Samoilovs
2 EstlandEstland Nõlvak / Tiisaar
3 WeissrusslandWeißrussland Dziadkou / Piatrushka
4 DeutschlandDeutschland A. Dollinger / Stadie
5 FrankreichFrankreich Aye / Gauthier-Rat
DeutschlandDeutschland Erdmann / Winter
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Budinger / Patterson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Allen / Slick

Rom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisonfinale, 4. bis 8. September 2019[21]

Platz Team
1 RusslandRussland Krassilnikow / Stojanowski
2 DeutschlandDeutschland Thole / Wickler
3 NorwegenNorwegen A. Mol / Sørum
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ta. Crabb / Gibb
5 BrasilienBrasilien Evandro / Bruno Schmidt
TschechienTschechien Perušič / Schweiner
SpanienSpanien Herrera / Gavira
NiederlandeNiederlande Varenhorst / van de Velde
Platz Team
9 FrankreichFrankreich Aye / Gauthier-Rat
DeutschlandDeutschland Ehlers / Flüggen
ItalienItalien Rossi / Carambula
LettlandLettland Pļaviņš / Točs
NiederlandeNiederlande Brouwer / Meeuwsen
KatarKatar Cherif / Ahmed Tijan
RusslandRussland Semjonow / Leschukow
SchweizSchweiz Heidrich / Gerson

Auszeichnungen des Jahres 2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FIVB Tour Champion NorwegenNorwegen Anders Mol / Christian Sørum
Herausragendste Mannschaft (Most Outstanding Team) NorwegenNorwegen Anders Mol / Christian Sørum
Herausragendster Spieler (Most Outstanding Player) NorwegenNorwegen Anders Mol
Bester Zuspieler (Best Setter) NorwegenNorwegen Anders Mol
Bester Aufschläger (Best Server) BrasilienBrasilien Evandro Gonçalves Oliveira Júnior
Bester Blocker (Best Blocker) NorwegenNorwegen Anders Mol
Bester offensiver Spieler (Best Offensive Player) NorwegenNorwegen Anders Mol
Bester defensiver Spieler (Best Defensive Player) NorwegenNorwegen Christian Sørum
Am meisten verbesserte Mannschaft (Most Improved Team) DeutschlandDeutschland Julius Thole / Clemens Wickler
Unterhaltsamster Spieler (Most Entertaining Player) ItalienItalien Adrian Carambula

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Qinzhou Men Results. FIVB, 4. Oktober 2018, abgerufen am 12. März 2019.
  2. Yangzhou Men Results. FIVB, 14. Oktober 2018, abgerufen am 12. März 2019.
  3. Las Vegas Men Results. FIVB, 21. Oktober 2018, abgerufen am 12. März 2019.
  4. The Hague Men Results. FIVB, 6. Januar 2019, abgerufen am 12. März 2019.
  5. Sydney Men Results. FIVB, 10. März 2019, abgerufen am 12. März 2019.
  6. Doha Men Results. FIVB, 12. März 2019, abgerufen am 12. März 2019.
  7. Xiamen Men Results. FIVB, 28. April 2019, abgerufen am 1. Mai 2019.
  8. Kuala Lumpur Men Results. FIVB, 3. Mai 2019, abgerufen am 3. Mai 2019.
  9. Itapema Men Results. FIVB, 19. Mai 2019, abgerufen am 1. Juni 2019.
  10. Jinjiang Men Results. FIVB, 26. Mai 2019, abgerufen am 1. Juni 2019.
  11. Ostrava Men Results. FIVB, 2. Juni 2019, abgerufen am 2. Juni 2019.
  12. Warsaw Men Results. FIVB, 16. Juni 2019, abgerufen am 16. Juni 2019.
  13. Hamburg World Championships Men Results. FIVB, 7. Juli 2019, abgerufen am 8. Juli 2019.
  14. Gstaad Major Men Results. FIVB, 14. Juli 2019, abgerufen am 14. Juli 2019.
  15. Espinho Men Results. FIVB, 21. Juli 2019, abgerufen am 22. Juli 2019.
  16. Edmonton Men Results. FIVB, 22. Juli 2019, abgerufen am 22. Juli 2019.
  17. Tokyo Men Results. FIVB, 28. Juli 2019, abgerufen am 28. Juli 2019.
  18. Vienna Major Men Results. FIVB, 4. August 2019, abgerufen am 4. August 2019.
  19. Moskow Men Results. FIVB, 18. August 2019, abgerufen am 18. August 2019.
  20. Jurmala Men Results. FIVB, 25. August 2019, abgerufen am 25. August 2019.
  21. Rome (World Tour Finals) Men Results. FIVB, 8. September 2019, abgerufen am 9. September 2019.