FK Novi Pazar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FK Novi Pazar
Logo
Voller Name Fudbalski klub Novi Pazar
Ort Novi Pazar, Serbien
Gegründet 1928
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Novi Pazar-Stadion
Plätze 12.000
Präsident SerbienSerbien Sead Malićević
Trainer SerbienSerbien Milan Milanović
Liga SuperLiga
2012/13 14. Platz
Heim
Auswärts

Der FK Novi Pazar (serbisch-kyrillisch Фудбалски клуб Нови Пазар, Fudbalski klub Novi Pazar) ist ein serbischer Fußballverein aus der Stadt Novi Pazar, der in der SuperLiga spielt, der höchsten Fußball-Liga in Serbien.

Geschichte[Bearbeiten]

Zur Gründung 1928 hieß der Verein FK Sandžak und später FK Deževa. Nach einer Fusion von Deževa mit dem FK Ras wurde daraus 1962 der heutige FK Novi Pazar. Er wurde im ehemaligen Jugoslawien Amateurmeister und war Mitglied einer unteren Spielklasse im Osten des Landes. Zweimal erreichte man Play-offs für die 1. Liga und wurde beide Male geschlagen. Beim ersten Mal verlor man gegen Sutjeska Nikšić, beim zweiten Mal gegen Sloboda Užice.

Zu bekannten ehemaligen Spieler gehörten Abdulah Gegić, der als Trainer des serbischen Spitzenvereins Partizan in der Saison 1965/66 das Finale des Europapokals der Landesmeister erreichte, wo er mit seine Mannschaft nur knapp Real Madrid unterlag, sowie Ismet Ugljanin, ebenfalls ein ehemaliges Mitglied von Partizan , sowie von Radnički Niš. Weitere bekannte Spieler waren Bajro Župić und Rahim Beširović, ebenfalls ehemalige Mitglieder der traditionreichen Partizan-Familie.

Gegenwart[Bearbeiten]

Seit der Saison 2011/12 spielt der FK Novi Pazar in der 2.Liga. Bis zum 34. und letzten Spieltag der Vorsaison kämpfte der vom serbischen Minister für Arbeit und Soziales Rasim Ljajić geführte Klub mit dem leicht vorausliegenden Zweitplatzierten Radnički Niš um den Aufstieg in die 1. Liga. Nachdem der Meister BASK aufgrund finanzieller Probleme der Aufstieg verwehrt wurde, rückte der FK Novi Pazar als Drittplatzierter nach und stieg erstmals in die höchste serbische Liga auf.

Erste Mannschaft[Bearbeiten]

(Stand Frühjahr 2014)

Nr. Position Name
1 SerbienSerbien TW Miloš Budaković
2 SerbienSerbien AB Bojan Đorđević
3 SerbienSerbien AB Radoš Protić
4 SerbienSerbien AB Vladimir Otašević
5 SerbienSerbien MF Miljan Mutavdžić
6 SerbienSerbien AB Demir Kadrić
7 SerbienSerbien AB Siniša Stevanović
8 SerbienSerbien MF Ivan Obrovac
9 SerbienSerbien ST Mladen Popović
10 SerbienSerbien ST Vuk Sotirović
12 KroatienKroatien TW Marko Šimić
14 SerbienSerbien ST Admir Kecap
Nr. Position Name
17 SerbienSerbien MF Nebojša Stanojlović
20 SerbienSerbien MF Dejan Rusmir
21 SerbienSerbien AB Lazar Pajović
22 SerbienSerbien TW Jasmin Koč
23 SerbienSerbien AB Ibrahim Arifović
26 SerbienSerbien AB Slobodan Vuković
28 SerbienSerbien MF Kenan Ragipović
30 SerbienSerbien AB Marko Jevtović
44 SerbienSerbien AB Ersin Mehmedović
77 SerbienSerbien MF Predrag Pavlović
80 SerbienSerbien MF Edin Selimović
99 SerbienSerbien MF Nemanja Arsenijević

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]