FK Panevėžys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FK Panevėžys
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Futbolo klubas Panevėžys
Sitz Panevėžys
Gründung 2015
Farben rot-blau
Präsident Litauen Dainius Gleveckas
Website fk-panevezys.lt/
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Belgien Stijn Vreven
Spielstätte Aukštaitijos stadionas, Panevėžys
Plätze 3.000
Liga A lyga
2023 1. Platz
Heim
Auswärts

FK Panevėžys ist ein 2015 gegründeter litauischer Fußballverein aus Panevėžys. Seit 2019 spielt die Mannschaft in der erstklassigen A lyga, der höchsten litauischen Spielklasse. Der Verein wurde 2018 Meister der zweitklassigen Pirma lyga und 2023 litauischer Meister.

Aukštaitijos stadionas, die Heimspielstätte des Klubs

Bis 2014 war der siebenmalige Meister FK Ekranas der erfolgreichste Verein aus der Stadt Panevėžys. Nach dessen Auflösung nach der Saison 2014 wurde 2015 ein neuer Verein unter dem Namen FK Panevėžys gegründet. Der Klub startete zur Saison 2015 in der zweitklassigen Pirma lyga, wurde dort 2018 unter Trainer Alexandru Curtianu Meister und stieg in der Folge in die erste litauische Spielklasse, die A lyga auf. Die erste Saison im Oberhaus beendete Panevėžys auf dem fünften Platz.

2020 erreichte der FK Panevėžys das Finale des litauischen Pokals und gewann das Endspiel am 24. Oktober 2020 im Elfmeterschießen gegen Sūduva Marijampolė. Ein Jahr später erreichte der Verein erneut das Pokalfinale, unterlag dort jedoch dem FK Žalgiris Vilnius mit 1:5 und verpasste somit die Titelverteidigung.

Zur Saison 2022 übernahm der ehemalige litauische Nationaltrainer Valdas Urbonas den Verein.[1] Nach einem erfolgreichen Saisonstart lag Panevėžys nach 14 Spieltagen auf dem ersten Tabellenplatz. Anschließend rutschte der Verein nach einer Schwächephase auf den dritten Platz ab, woraufhin Urbonas im September 2022 entlassen und durch Gino Lettieri ersetzt wurde.[2] Unter dem Italiener erreichte der Klub am Ende der Saison 2023 den ersten Platz mit zwölf Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten FK Žalgiris Vilnius und gewann somit erstmals in der Vereinsgeschichte die litauische Meisterschaft.[3]

Platzierungen (seit 2015)

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Saisons Div. Liga Platz Quelle
2015 2. Pirma lyga 8. [4]
2016 2. Pirma lyga 5. [5]
2017 2. Pirma lyga 10. [6]
2018 2. Pirma lyga 1. [7]
2019 1. A lyga 5. [8]
2020 1. A lyga 5. [9]
2021 1. A lyga 4. [10]
2022 1. A lyga 3. [11]
2023 1. A lyga 1. [12]

Die erste Mannschaft

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 14. Juni 2024[13][14]

Nr. Position Name
1 Litauen TW Vytautas Černiauskas
55 Litauen TW Tomas Švedkauskas
Moldau Republik TW Emil Tîmbur
2 Litauen AB Linas Klimavičius
4 Lettland AB Kaspars Dubra
6 ItalienItalien AB Edoardo Pompilio
15 Deutschland AB Malcolm Cacutalua
29 Litauen AB Markas Beneta
72 Slowakei AB Róbert Mazáň
97 UkraineUkraine AB Andrii Karvatskyi
5 Argentinien ST Nicolás Gorobsov
7 Litauen MF Ernestas Veliulis
10 Brasilien MF Lucas de Vega
17 Litauen MF Nojus Lukšys
19 Litauen MF Aironas Trakšelis
20 Montenegro MF Jovan Čađenović
21 Litauen MF Matijus Remeikis
23 NiederlandeNiederlande MF Jeffrey Sarpong
25 Litauen MF Domantas Vaičekauskas
31 Deutschland MF Federico Palacios
11 Nicaragua ST Ariagner Smith
27 Ghana ST Kwadwo Asamoah
36 EnglandEngland ST Noel Mbo
77 Litauen ST Ignas Venckus

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. V. Urbonas perėmė „Panevėžio“ vairą. alyga.lt, 11. Dezember 2021, abgerufen am 23. November 2023 (litauisch).
  2. „Panevėžys“ atsisveikino su vyriausiuoju treneriu. delfi.lt, 11. September 2022, abgerufen am 23. November 2023 (litauisch).
  3. Titelgewinn in Litauen: Ex-Trainer vom FSV Frankfurt schreibt Fußball-Märchen. gnz.de, 14. November 2023, abgerufen am 23. November 2023.
  4. rsssf.org
  5. rsssf.org
  6. rsssf.org
  7. rsssf.org
  8. rsssf.org
  9. rsssf.org
  10. rsssf.org
  11. rsssf.org
  12. rsssf.org
  13. FK Panevėžys 2024 - FK Panevėžys. Abgerufen am 16. März 2024 (litauisch).
  14. FK Panevezys - Vereinsprofil. Abgerufen am 16. März 2024.
  15. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 4. April 2019 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fk-panevezys.lt