FMA I.A. 50

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FMA I.A. 50 Guarani II
I.A. 50
Typ: Transportflugzeug
Entwurfsland: ArgentinienArgentinien Argentinien
Hersteller: Fábrica Militar de Aviones
Erstflug: 23. April 1963
Indienststellung: 1966
Stückzahl: 35

Die FMA I.A. 50 Guarani II war ein zweimotoriges Reise-, Zubringer- und Transportflugzeug der Fabrica Militar de Aviones.

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Guarani I
Die Guarani II am Aerosalon in Paris

Die FMA, die in der Zeit von 1957 bis 1968 als DINFIA firmierte, beschloss 1960 das erste PTL-Flugzeug Lateinamerikas zu bauen. Unter Verwendung von Bauteilen der FMA I.Ae. 35 Huanquero entstand die DINFIA FA 1 Guarani I. Deren Erstflug fand am 6. Februar 1962 statt. Die Weiterentwicklung erhielt den Namen Guarani II. Statt des doppelten Leitwerks erhielt das Flugzeug ein neues, stark gepfeiltes Seitenleitwerk. Außerdem wurde das stärkere Triebwerk Turbomeca Bastan VIa verwendet. Der Erstflug fand am 26. April 1963 statt.

Der Einsatz erfolgte bei der argentinischen Luftwaffe und Marine als Truppentransporter, Regierungsmaschine, Fotoflugzeug und Aufklärer.

Das letzte fliegende Exemplar wurde 2006 bei der II Brigada Aéria in Paraná außer Betrieb genommen. Es ist im Museo Nacional de Aeronàutica in Morón, Buenos Aires, ausgestellt.

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rumpf: Leichtmetall-Halbschalenbauweise
  • Tragwerk: freitragender Tiefdecker in Ganzmetallbauweise mit einem Holm, Querruder stoffbespannt, Ganzmetall-Landeklappen
  • Leitwerk: freitragende Normalbauweise in Ganzmetall, gepfeiltes Seitenruder
  • Fahrwerk: hydraulisch betätigtes, einziehbares Bugradfahrwerk mit Zwillingsrädern an beiden Hauptstreben, hydraulische Scheibenbremsen

Militärische Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ArgentinienArgentinien Argentinien

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten[1]
Besatzung 2
Passagiere 15
Länge 14,86 m
Spannweite 19,53 m
Höhe 5,81 m
Flügelfläche 41,81 m²
Leermasse 3.924 kg
max. Startmasse 7.120 kg
Reisegeschwindigkeit 485 km/h
Höchstgeschwindigkeit 500 km/h
Dienstgipfelhöhe 12.500 m
Reichweite 2500 km
Triebwerke 2 ×x Turbomeca Bastan VI-A Turboproptriebwerk mit je 694 kW

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wilfried Kopenhagen und Rolf Neustädt: Das große Flugzeugtypenbuch, Transpress Verlag, Berlin
  • John W. R. Taylor: Janes’s All The Worlds’s Aircraft 1965–66
  • The Illustrated Encyclopedia of Aircraft, Orbis Publishing

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jane's All The World's Aircraft 1965–66