FMC Technologies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FMC Technologies, Inc.
Rechtsform Corporation
Gründung 1883/2001 (als FMC Technologies)
Sitz Houston, Texas, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Leitung John T. Gremp (Chairman und CEO)[1]
Mitarbeiter 17.400[2]
Umsatz 6,363 Mrd. US-Dollar[2]
Branche Ölfeldausrüstung
Website www.fmctechnologies.com
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

FMC Technologies war ein amerikanisches Öl-Serviceunternehmen mit Hauptsitz in Houston, Texas, das 2000 von der FMC Corporation abgespalten wurde. Das Angebot umfasste unter anderem Systeme für unterseeische Ölförderung (Subsea Systems), Messtechnik und Bohrequipment.

Bei Unterwasseranlagen und ROVs konkurrierte FMC mit OneSubsea, GE Oil & Gas, Aker Solutions und Dril-Quip. Bei der Fluidtechnik waren Cameron International, Weir Oil & Gas, GE Oil & Gas und Gardner Denver die wichtigsten Konkurrenten.[2]

FMC Technologies ging 2017 nach einer Fusion mit dem französischen Anlagenbauer Technip in TechnipFMC auf.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leadership
  2. a b c Form 10-K 2015
  3. Who we are - TechnipFMC plc