FS E.636

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FS E.636
E636-002.jpg
Nummerierung: E 636.001–469
Anzahl: 469
Baujahr(e): 1940–1962
Achsformel: Bo'Bo'Bo'
Länge über Puffer: 18.250 mm
Dienstmasse: 101 t
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Dauerleistung: 2.100 kW
Anfahrzugkraft: 113 kN
Stromsystem: 3.000 V =
Anzahl der Fahrmotoren: 6
E.636 117 in Tirano

Die Baureihe E.636 ist eine italienische Elektrolokomotiv-Baureihe.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1940 und 1962 wurden insgesamt 469 Exemplare der Baureihe E.636 beschafft. Dies erfolgte in drei Serien: erste Serie 001 - 108 von 1940 bis 1942, zweite Serie 109 - 243 von 1952 bis 1956 und dritte Serie 244 - 469 von 1957 bis 1962. Diese Baureihe war für den Personen- und Güterzugdienst konzipiert. Die Bauart mit zweigeteiltem Lokkasten und Achsfolge Bo'Bo'Bo' bewährte sich so gut, dass diese Achsanordnung bei der italienischen Staatsbahn als Standard festgelegt wurde. Mit Ausnahme der E.444 war lange Zeit der gesamte Fuhrpark an Loks der italienischen Staatsbahnen auf das Grundschema der E.636 aufgebaut. Die letzte Nachfolgerin war die Baureihe E.656, die bis 1989 ausgeliefert wurde.

E.636 284, genannt "Camilla", wurde 1988 bei einem Unfall beschädigt und mit abweichenden Frontpartien wieder aufgebaut.

E.636 284 "Camilla" in Milano (April 2006)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: FS E.636 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien