FT Eider Büdelsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Die FT Eider Büdelsdorf ist ein Sportverein mit etwa 300 Mitgliedern aus Schleswig-Holstein.

Geschichte[Bearbeiten]

FT bedeutet Freie Turnerschaft, der Zusatz Eider bezieht sich auf den gleichnamigen Fluss, an dem die Stadt Büdelsdorf liegt. Das vom Verein offiziell mit 1957 angegebene Gründungsdatum der FT Eider Büdelsdorf blendet einen Teil seiner Tradition aus. Ein Verein gleichen Namens wurde schon weit vorher gegründet, wie alle Arbeitersportvereine aber 1933 von den Nationalsozialisten verboten. 1945 entstand aus Mitgliedern der ehemaligen FT Eider und des bürgerlichen TSV Glück-Auf der Büdelsdorfer TSV. 1957 spaltete sich davon ein neuer Verein unter dem alten Namen FT Eider Büdelsdorf ab. Nach langem Fußball-Schattendasein begann 1998/99 ein sportlicher Höhenflug, der eng mit dem ehemaligen Vorsitzenden und Sponsor Reinhard Kuhr zusammen hing. Nach wenigen Jahren in der viertklassigen Oberliga Nord[1] spielte die 1. Männermannschaft in der Schleswig-Holstein-Liga, aus der sie zum Ende der Saison 2011/12 abstieg und sich auflöste. Seit der Saison 2012/13 spielt die verbleibende Herrenmannschaft des Vereins in der untersten Kreisklasse, zudem gibt es einige Nachwuchsmannschaften.[2]

Andere Sportarten[Bearbeiten]

Gymnastik, Tischtennis, Fanfarencorps

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spielstätte war der Sportplatz am Heisterort mit maximal 1.000 Plätzen, den man als Naturstadion bezeichnen könnte, weil das (ungewöhnliche kleine - aber den Mindestmaßen noch entsprechende) Spielfeld in einer Senke zwischen grasbewachsenen Wällen liegt.
  2. "Ein Abschied auf Dauer. SH-Liga: FT Eider Büdelsdorf verschwindet von der Fußball-Landkarte", Schleswig-Holsteinische Landeszeitung, 23. Juni 2012, Seite 32.