Fabian Liesenfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabian Liesenfeld
Personalia
Geburtstag 7. Februar 1986
Geburtsort MainzDeutschland
Größe 184 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1992–1994 SG Guldental
1994–1997 Eintracht Bad Kreuznach
1997–2004 Hassia Bingen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2005 Hassia Bingen 23 0(1)
2005–2008 1. FSV Mainz 05 II 79 (22)
2006–2008 1. FSV Mainz 05 1 0(0)
2008–2009 Wormatia Worms 25 0(6)
2009–2010 VfR Aalen 27 0(4)
2010–2012 Sportfreunde Lotte 56 (10)
2013 Wormatia Worms 0 0(0)
2014– Hassia Bingen 69 (43)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. August 2017

Fabian Liesenfeld (* 7. Februar 1986 in Mainz) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liesenfeld spielte in seiner Jugend für die SG Guldental, Eintracht Bad Kreuznach und Hassia Bingen. Für die Hassia bestritt er auch seine ersten Begegnungen im Aktivenbereich. Zur Saison 2005/06 wechselte innerhalb der Oberliga Südwest von Bingen zur zweiten Mannschaft des 1. FSV Mainz 05. Dort erhielt er einen Vertrag mit der Perspektive, in naher Zukunft den Sprung in die Profimannschaft zu schaffen.

Die Vorbereitung zur Bundesligasaison 2007/08 absolvierte Liesenfeld mit der Ersten Mannschaft der Mainzer. Dort überzeugte er, sodass er mit einem Lizenzspielervertrag ausgestattet wurde. Liesenfeld wurde fortan weiterhin in der zweiten Mainzer Mannschaft aufgeboten und brachte es nur auf einen Einsatz in der 2. Bundesliga. Er wurde am 18. Spieltag im Spiel bei der TuS Koblenz in der Nachspielzeit eingewechselt.

Zur Saison 2008/09 schloss er sich dem VfR Wormatia Worms an. In der Saison 2009/10 spielte er für den VfR Aalen in der Regionalliga Süd. Zur Saison 2010/11 wechselte er zu den Sportfreunden Lotte in die Regionalliga West. Zur Rückrunde der Saison 2012/13 wechselte Liesenfeld wieder zurück zum VfR Wormatia Worms in die Regionalliga Südwest.[1] Aufgrund der langwierigen Verletzung des Mittelfeldakteurs, wegen derer auch sein auslaufender Vertrag nicht verlängert wurde,[2] musste Liesenfeld den Verein im Sommer 2013 verlassen und war zunächst vereinslos. Im Sommer 2014 schloss er sich seinem Jugendverein Hassia Bingen an.[3] Mit der Hassia stieg er 2015 in die Verbandsliga auf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wormatia Worms verpflichtet Fabian Liesenfeld, abgerufen am 7. August 2013
  2. Regionalliga-Kader nimmt Konturen an, abgerufen am 7. August 2013
  3. Neue Spieler bei Hassia Bingen gut integriert AZ Mainz, abgerufen am 17. März 2015