Fabian Schaar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fabian Schaar (* 13. März 1989) ist ein deutscher Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Fabian Schaar wurde 2005 deutscher Jugend-Bahnradmeister in der Mannschaftsverfolgung. gewann 2006 eine Etappe beim Course de la Paix. Auf der Bahn wurde er deutscher Juniorenmeister in der Einer- und der Mannschaftsverfolgung. In der Saison 2007 gewann er wieder ein Teilstück beim Course de la Paix und wurde Gesamtdritter. In der Saison 2008 fuhr Schaar für das Team Ista. Nach dem Auflösen des Team Ista war er 2009 in Diensten des Team cycling sports (CH). Ab der Saison 2010 fährt er wieder als Profi im Continental Team Mapei. Ab 2009 konnte er sich mehrfach bei Weltcup-Einsätzen auf der Bahn auszeichnen (3. Platz im Madison in Melbourne) und durfte an 3 Profi-Sechstagerennen teilnehmen (Bester Platz: 3. in Tilburg mit Leif Lampater)

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008
  • AustralienAustralien 3. Platz - UCI Welt Cup Madison Melbourne
  • AustralienAustralien 5. Platz - UCI Welt Cup Mannschaftsverfolgung Melbourne
  • AustralienAustralien 9. Platz - UCI Welt Cup Einerverfolgung Melbourne
  • PolenPolen 4. Platz - EM Bahn Mannschaftsverfolgung
  • PolenPolen 9. Platz - EM Bahn Einerverfolgung
  • DeutschlandDeutschland 2. Platz - DM Bahn Mannschaftsverfolgung
  • DeutschlandDeutschland 3. Platz - DM Bahn Madison
  • DeutschlandDeutschland 6. Platz - DM Bahn Einerverfolgung
  • DeutschlandDeutschland 8. Platz - DM Straßeneinzelzeitfahren U-23
  • DeutschlandDeutschland 4. Platz - Gesamtwertung Tour de Berlin , 4. Platz EZF
  • PolenPolen 4. Platz - Gesamtwertung Malopolska (2.1) ; Bester Jungprofi
2007
  • DeutschlandDeutschland Deutscher Meister - Mannschaftsverfolgung (Junioren)
2006
  • DeutschlandDeutschland Deutscher Meister - Einerverfolgung (Junioren)
  • DeutschlandDeutschland Deutscher Meister - Mannschaftsverfolgung (Junioren)

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heimatverein: RSV Tailfingen-Team Adicom