Fachhochschule Dresden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 51° 1′ 38,1″ N, 13° 47′ 16,7″ O

Fachhochschule Dresden
Gründung 2010
Trägerschaft Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH
Ort Dresden
Bundesland Sachsen
Land Deutschland
Rektor Christoph Scholz[1]
Studierende 593 (WS 2016/17)
Professoren 25[2]
Website www.fh-dresden.eu

Die Fachhochschule Dresden – University of Applied Sciences, kurz FHD, ist eine staatlich anerkannte private Fachhochschule in Dresden. Schulträger ist die Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH.

Im Jahr 2010 erhielt die Hochschule die staatliche Anerkennung. Die FHD lehrt an zwei Standorten. Auf dem Campus Lingnerallee befindet sich die Fakultät Design mit den Bachelor-Studiengängen Medieninformatik/Mediendesign, Modedesign und Grafikdesign. Auf dem Campus am Straßburger Platz (Güntzstraße 1 in Dresden) sind die Fakultäten Betriebswirtschaft und die 2015 neu gegründete Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften angesiedelt. Zur Fakultät Betriebswirtschaft gehören die Bachelor-Studiengänge „Tourismus & Event Management“, "Logistikmanagement" und „Business Administration“; zur Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften gehören die Bachelor-Studiengänge „Soziale Arbeit & Sozialmanagement“ und „Pflege- & Gesundheitsmanagement“.[3]

Die Studiengänge „Tourismus & Event Management“, „Soziale Arbeit & Sozialmanagement“ und „Pflege- & Gesundheitsmanagement“ werden sowohl als Vollzeitvariante als auch berufsbegleitend angeboten. Bei diesen Studiengängen ist es möglich, durch Anrechnung beruflich erworbener Kompetenzen, beispielsweise als staatlich anerkannter Erzieher oder staatlich geprüfter Altenpfleger, die Studiendauer zu verkürzen.[4] Gleiches gilt für den Vollzeitstudiengang Business Administration, bei dem die Qualifikationen als Fachwirt oder Betriebswirt auf die Studienzeit angerechnet werden.

Die Fakultät Design bietet die drei Bachelorstudiengänge Modedesign, Grafikdesign und Medieninformatik/Mediendesign. Die kreativen Studienrichtungen Modedesign und Grafikdesign setzen eine gewisse künstlerische Begabung voraus. Daher wird im Zuge des Bewerbungsverfahrens ein Eignungstest durchgeführt, zu dem die Bewertung einer Mappe mit künstlerischen Arbeiten, eine praktische Aufgabe und ein persönliches Gespräch zählen.[5]

Die FH Dresden durchlief im Sommer 2015 das Reakkreditierungs-Verfahren, welches der Wissenschaftsrat durchführt. Der Wissenschaftsrat monierte in seiner Stellungnahme Mängel an der Hochschule[6]. Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) folgte diesem Bericht, jedoch entzog es der Fachhochschule vorerst nicht die staatliche Anerkennung. Es räumte der Fachhochschule bis Mitte April 2016 ein Nachbesserungsrecht ein, um die Abschaffung der durch den Wissenschaftsrat benannten Mängel vornehmen zu können. In seinem Bescheid vom 27. Mai 2016 an die Fachhochschule Dresden hat das SMWK festgestellt, dass alle Mängel (mit einer Ausnahme) beseitigt wurden und die Fortführung der staatlichen Anerkennung der FHD bestehen bleibt. Auch die in diesem Bescheid erwähnte Ausnahme konnte die FHD bereits im Juli 2016 beim SMWK als erfüllt anzeigen. Ein neuerlicher Selbstbericht zur Vorlage an den Wissenschaftsrat für die Neuaufnahme des Rekkreditierungsverfahrens wurde Ende Juli 2016 von der Hochschule beim Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst eingereicht. Seit Herbst 2017 ist die FHD erfolgreich für weitere drei Jahre reakkreditiert.

Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Betriebswirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung der FHD vom 20. Oktober 2017.
  2. FHD beruft neuen Rektor. Fachhochschule Dresden, 7. Januar 2016, abgerufen am 10. Januar 2016.
  3. Studiengänge an der Fachhochschule Dresden (Memento des Originals vom 5. November 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fh-dresden.eu
  4. Verkürzung des Studiums bei beruflicher Vorqualifikation am Beispiel Sozialpädagogik (Memento des Originals vom 5. November 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fh-dresden.eu
  5. Eignungsfeststellung in den künstlerischen Studiengängen (Memento des Originals vom 5. November 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fh-dresden.eu
  6. Wissenschaftsrat: Stellungnahme zur Reakkreditierung der Fachhochschule Dresden. 10. Juli 2015.