Fadenhopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Fadenhopf
Fadenhopf (Seleucidis melanoleucus) im Bronx Zoo, New York

Fadenhopf (Seleucidis melanoleucus) im Bronx Zoo, New York

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeres)
Familie: Paradiesvögel (Paradisaeidae)
Unterfamilie: Eigentliche Paradiesvögel (Paradisaeinae)
Gattung: Seleucidis
Art: Fadenhopf
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Seleucidis
Lesson, 1834
Wissenschaftlicher Name der Art
Seleucidis melanoleuca
(Daudin, 1800)

Der Fadenhopf (Seleucidis melanoleucus), auch Zwölffädiger Paradiesvogel genannt, ist eine Vogelart aus der Familie der Paradiesvögel (Paradisaeidae). Sie ist die einzige Art der monotypischen Gattung Seleucidis und lebt in den Küstenniederungen Neuguineas.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Paradiesvogel besitzt lange weiche und goldgelbe Schmuckfedern ohne Strahlen. Bei zwölf von diesen sind die schwarzen, dreißig Zentimeter langen Schäfte geknickt und nach oben gebogen, so erklären sich auch die beiden geläufigen Namen.

Für das farbenfrohe Aussehen sorgt schließlich noch ein blaugrüner Kragen.

Unterarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Seleucidis melanoleucus auripennis Schluter, 1911
  • Seleucidis melanoleucus melanoleucus (Daudin, 1800)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fadenhopf (Seleucidis melanoleucus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien