Fahrzeugfabrik Rudolf Weide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Fahrzeugfabrik Rudolf Weide war ein deutscher Automobilhersteller, der in Nordhausen ansässig war. Von 1925 bis 1933 wurden dort Kleinwagen unter dem Namen RWN (Rudolf Weide Nordhausen) gebaut.

Es handelte sich dabei um Dreiradfahrzeuge mit zwei Sitzplätzen, die von Zweitaktmotoren von 200 cm³, 350 cm³ oder 500 cm³ Hubraum angetrieben wurden. Der Wagen hatte ein einzelnes Vorderrad, das in einer Motorradgabel geführt wurde. Danach folgte der Wagenkasten, der auch den Motor aufnahm. Hinten saß der Fahrer.

Die Fahrzeuge entstanden nur in geringer Stückzahl.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werner Oswald: Deutsche Autos 1920–1945, 10. Auflage, Motorbuch Verlag Stuttgart (1996), ISBN 3-87943-519-7, Seite 455