Fairfield County (South Carolina)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fairfield County Courthouse
Fairfield County Courthouse
Verwaltung
US-Bundesstaat: South Carolina
Verwaltungssitz: Winsboro
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Courthouse
P.O. Drawer 60
Winnsboro, SC 29180-0060
Gründung: 1785
Vorwahl: 001 803
Demographie
Einwohner: 24.047  (2005)
Bevölkerungsdichte: 13,5 Einwohner/km2
Geographie
Fläche gesamt: 1839 km²
Wasserfläche: 60 km²
Karte
Karte von Fairfield County innerhalb von South Carolina

Fairfield County[1] ist ein County im Bundesstaat South Carolina der Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Winsboro.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das County liegt im mittleren Norden von South Carolina und hat eine Fläche von 1839 Quadratkilometern, wovon 60 Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt im Uhrzeigersinn an folgende Countys: Chester County, Lancaster County, Kershaw County, Richland County, Newberry County und Union County.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fairfield County wurde am 12. März 1785 gebildet und am 1. Januar 1800 in einen Gerichtsbezirk umgewandelt. Am 16. April 1868 wurde es erneut ein eigenständiges County. Die Bezeichnung ist wahrscheinlich deskriptiv und bezieht sich auf die „liebliche“ Landschaft.[2]

Das Century House ist einer von 42 Einträgen des Countys im NRHP.

42 Bauwerke und Stätten des Countys sind im National Register of Historic Places (NRHP) eingetragen (Stand 27. Juli 2018).[3]

Demografische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1790 7623
1800 10.087 32,3 %
1810 11.857 17,5 %
1820 17.174 44,8 %
1830 21.546 25,5 %
1840 20.165 -6,4 %
1850 21.404 6,1 %
1860 22.111 3,3 %
1870 19.888 -10,1 %
1880 27.765 39,6 %
1890 28.599 3 %
1900 29.425 2,9 %
1910 29.442 0,1 %
1920 27.159 -7,8 %
1930 23.287 -14,3 %
1940 24.187 3,9 %
1950 21.780 -10 %
1960 20.713 -4,9 %
1970 19.999 -3,4 %
1980 20.700 3,5 %
1990 22.295 7,7 %
2000 23.454 5,2 %
Vor 1900[4]

1900–1990[5] 2000[6]

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten im Fairfield County 23.454 Menschen in 8.774 Haushalten und 6.387 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 13 Einwohner pro Quadratkilometer. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 39,58 Prozent Weißen, 59,09 Prozent Afroamerikanern, 0,15 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,19 Prozent Asiaten und 0,44 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 0,55 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. 1,07 Prozent der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Von den 8.774 Haushalten hatten 32,4 Prozent Kinder unter 18 Jahre, die bei ihnen lebten. 47,9 Prozent waren verheiratete, zusammenlebende Paare, 20,0 Prozent waren allein erziehende Mütter, 27,2 Prozent waren keine Familien, 24,4 Prozent waren Singlehaushalte und in 9,4 Prozent lebten Menschen mit 65 Jahren oder darüber. Die Durchschnittshaushaltsgröße betrug 2,63 und die durchschnittliche Familiengröße betrug 3,12 Personen.

26,1 Prozent der Bevölkerung war unter 18 Jahre alt. 8,6 Prozent zwischen 18 und 24, 27,8 Prozent zwischen 25 und 44, 24,3 Prozent zwischen 45 und 64 und 13,2 Prozent waren 65 Jahre alt oder älter. Das Durchschnittsalter betrug 37 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 90,9 männliche Personen und auf 100 Frauen im Alter von 18 Jahren und darüber kamen 88,8 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 30.376 USD, das Durchschnittseinkommen einer Familie betrug 35.943 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 29.033 USD, Frauen 21.197 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 14.911 USD. 17,2 Prozent der Familien und 19,6 Prozent der Bevölkerung lebten unterhalb der Armutsgrenze.[7]

Orte im Fairfield County[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Fairfield County liegen vier Gemeinden, die alle den Status einer Town besitzen. Zu Statistikzwecken führt das U.S. Census Bureau einen Census-designated places, der dem County unterstellt ist und keine Selbstverwaltung besitzt. Dieser ist wie die Unincorporated Communities gemeindefreies Gebiet.

Towns

Census-designated place (CDP)

Unincorporated Communities


1 größtenteils im Richland County

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fairfield County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey. Abgerufen am 22. Februar 2011
  2. Charles Curry Aiken, Joseph Nathan Kane: The American Counties: Origins of County Names, Dates of Creation, Area, and Population Data, 1950–2010. 6. Auflage. Scarecrow Press, Lanham 2013, ISBN 978-0-8108-8762-6, S. 98.
  3. Suchmaske Datenbank im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 27. Juli 2018.
  4. U.S. Census Bureau - Census of Population and Housing. Abgerufen am 15. März 2011
  5. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 28. Februar 2011
  6. Auszug aus factfinder.census.gov Abgerufen am 28. Februar 2011
  7. Fairfield County, South Carolina, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2000 bei factfinder.census.gov.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fairfield County, South Carolina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 34° 24′ N, 81° 8′ W