Fairway Rock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Fairway Rock
Fairway Rock im September 1986
Fairway Rock im September 1986
Gewässer Beringstraße
Inselgruppe Diomedes-Inseln
Geographische Lage 65° 37′ 26″ N, 168° 44′ 23″ W65.623888888889-168.73972222222Koordinaten: 65° 37′ 26″ N, 168° 44′ 23″ W
Fairway Rock (Alaska)
Fairway Rock
Fläche 31 ha
Einwohner (unbewohnt)

Der Fairway Rock ist ein 308.541 m² (0,31 km²) großes Eiland in der Beringstraße 19 km südöstlich der Diomedes-Inseln und 32 km westlich des Kap Prince of Wales von Alaska. Als erster Europäer dokumentierte James Cook am 8. August 1778 den Felsen,[1] der im Juli 1826 von Frederick Beechey, einem englischen Marineoffizier und Geographen, seinen heutigen Namen bekam.[2]

Der Granitfelsen wurde, wie die beiden Diomedes-Inseln, von Gletschern vor der Entstehung der Beringstraße auf Beringia abgelagert.[3] Er ragt steil aus dem Wasser auf und kann von der Küste Alaskas aus gesehen werden. Die umgebende Wassertiefe beträgt etwa 50 m.

Politisch gehört das Eiland zu Alaska und ist dort dem Nome Census Area und der Einheit 22E der Alaska Department of Fish and Game's Wildlife Conservation zugeordnet. Es gehört zur Beringmeer-Einheit des Alaska Maritime National Wildlife Refuges.

Das Eiland ist unbewohnt, wird jedoch von Meeresvögeln wie dem Zwergalk oder dem Schopfalk als Nistgebiet genutzt. Ureinwohner Alaskas kamen seit prähistorischen Zeiten zu dem Felsen, um Eier zu sammeln.

Von 1966 bis 1995 hatte die United States Navy eine von einem Radioisotopengenerator betriebene Umweltüberwachungseinrichtung auf der Insel stationiert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fairway Rock – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fairway Rock im Geographic Names Information System des United States Geological Survey

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chronologie der Captain Cook Society
  2. Narrative of a voyage to the Pacific and Beering's Strait
  3. „The Cruise of the Corwin“ von John Muir