Faizabad (Indien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Faizabad
Faizabad (Indien) (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Uttar Pradesh
Distrikt: Faizabad
Lage: 26° 47′ N, 82° 9′ OKoordinaten: 26° 47′ N, 82° 9′ O
Höhe: 104 m
Fläche: 88 km²
Einwohner:
– Agglomeration:
165.228 (2011)[1]
259.160 (2011)[2]
Bevölkerungsdichte: 1878 Einw./km²
Website: www.faizabadnagarpalika.co.in
Tilak Hall (Victoria Memorial Hall)
Tilak Hall (Victoria Memorial Hall)

d1

Faizabad (Hindi: फ़ैज़ाबाद, Urdu: فیض آباد; Faizābād [ˌfæːʒaːˈbaːd̪]; früher Fyzabad) ist eine indische Stadt im Bundesstaat Uttar Pradesh 5 km entfernt von der heiligen Stadt Ayodhya, dem Geburtsort Gott Ramas.

Die Stadt liegt am rechten Flussufer der Ghaghara. Beim Zensus 2011 betrug die Einwohnerzahl von Faizabad 165.228.[3]

Faizabad bildet mit Ayodhya eine gemeinsame kommunale Selbstverwaltung (Nagar Palika Parishad; joint municipal board).[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Avadh

1722 wurde Saadat Khan zum Nawab ernannt und residierte anfänglich in Faizabad. Er nutzte die zunehmende Schwäche des Mogulreiches aus, um eine eigene Dynastie zu gründen.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerung ist größtenteils Anhänger des Hinduismus.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Stadt befinden sich unter anderem zwei Universitäten.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Faizabad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.census2011.co.in
  2. www.faizabadnagarpalika.co.in
  3. www.census2011.co.in
  4. www.faizabadnagarpalika.co.in