Falkenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Falkenheim
Statistischer Distrikt 442
Statistischer Distrikt 451Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Deutschland/Wartung/Alternativname falsch
Stadt Nürnberg
Koordinaten: 49° 24′ 9″ N, 11° 5′ 13″ O
Höhe: 325–335 m ü. NN
Postleitzahl: 90469
Vorwahl: 0911
Saarbrückener Straße in Falkenheim

Falkenheim ist ein Stadtteil im Süden Nürnbergs und der Name des statistischen Distrikts 442.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadtteil Falkenheim liegt südlich des Südfriedhofs und nördlich der Südwesttangente zwischen Gartenstadt im Westen und Kettelersiedlung im Nordosten. Der Teil östlich der Saarbrückener Straße umfasst den statistischen Distrikt 442 Falkenheim und der westlich dieser Straße den statistischen Distrikt 451 Gartenstadt (Süd).[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Grundstein des Doppelhauses Pfälzer-Wald-Straße 54/56 legte Bürgermeister Julius Loßmann am 1. Juli 1950. Dies war der Start des Siedlungsprojekts der Baugenossenschaft Falkenheim, in dessen Rahmen in den folgenden Jahren insgesamt 217 Siedlerhäuser entstehen sollten. Die Bauphase reichte weit in die 1960er Jahre. Jede Doppelhaushälfte hatte 90 m², gebaut auf einer Grundfläche von ca. 600 m²

Auszeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Falkenheim wurde 1962 beim Wettbewerb Schönste Siedlung Bayerns Landessieger in der Kategorie Kleinsiedlungen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Falkenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stadtplandienst der Stadt Nürnberg