Falko Ahsendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Falko Ahsendorf auf der Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes Kinematografie, Hamburg 2015

Falko Ahsendorf (* 1. Mai 1943 in Thedinghausen bei Bremen) ist ein deutscher Kameramann.

Leben und Schaffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Abitur und Praktikum in den Geyer Kopierwerken in Berlin besuchte Falk Ahsendorf die Berufsschule für Feinmechanik, Optiker und Fotografen sowie die Fachschule für Optik und Fototechnik. Nach einiger Zeit als Kameraassistent arbeitete er seit 1970 über vierzig Jahre als Kameramann.

Zu Beginn arbeitete er viel im journalistischen und dokumentarischen Bereich, hauptsächlich für die Deutsche Wochenschau GmbH und später für den NDR. Ebenso drehte er viele Wirtschafts- und Industriefilme. Im szenischen Bereich war er hauptsächlich tätig für Fernsehfilm- und Fernsehserienproduktionen. Er arbeitete als Kameramann in über 48 Ländern und sammelte insbesondere viel Erfahrung in Südafrika und Namibia.[1]

Die lange Liste von Regisseuren, mit denen Ahsendorf zusammenarbeitete, enthält Namen wie John Delbridge, Peter Deutsch, Günter Gräwert, Stefan Lukschy, George Moorse, Heike Mundzeck, Arthur Penn, Max H. Rehbein, Johannes Schaaf, Hans Schott-Schöbinger, Hans Werner und Monika Zinnenberg.

Falko Ahsendorf war 22 Jahre Vorstandsmitglied des Bundesverband Kamera (BVK), davon zwölf Jahre als Präsident. Seit Januar 2012 ist er Ehrenpräsident.

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Falko Ahsendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Umfangreiche Dokumentation der Arbeit von Falko Ahsendorf FalkoTV, abgerufen am 1. Februar 2015